Energiewechsel

Erlangen: DB-Baustelle: Einbahnstraßenregelung erst ab Oktober

Pressemeldung vom 22. Juli 2016, 13:20 Uhr

Bei der Koordination der Baumaßnahmen im Bereich der Deutsche Bahn (DB)-Unterführung Münchener und Martinsbühler Straße haben sich Änderungen ergeben. Wie das Ordnungs- und Straßenverkehrsamt der Stadt informiert, gilt die Wiedereinrichtung der Einbahnstraßenregelung in der Martinsbühler Straße erst ab Mitte Oktober und nicht wie ursprünglich vorgesehen schon Mitte August. Bis auf die bereits bekannten Vollsperrungstermine (27. August bis 11. September, 29. Oktober bis 6. November) ist die Unterführung Martinsbühler Straße zweispurig befahrbar. Mit Einschränkungen muss zudem an Sonntagen und während der Nachtstunden auch außerhalb der genannten Zeiträume gerechnet werden. Und auch bei der Münchener Straße haben sich die Zeiträume etwas geändert: Die Abbrucharbeiten (entlang Altstädter Friedhof und Ostseite Münchener Straße) wurden vorgezogen, deshalb bleibt der Bereich noch bis 26. August für den Kfz-Verkehr gesperrt. Zwischen dem 27. August und dem 11. September ist die Münchener Straße in beiden Richtungen befahrbar, ab 12. September gilt die Freigabe wieder nur für stadteinwärts fahrende Autos.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis