Energiewechsel

Erlangen: Delegation zu „Kunstreise“ in schwedischer Partnerstadt

Pressemeldung vom 4. September 2013, 14:53 Uhr

Unter Leitung von Bürgermeisterin Elisabeth Preuß war eine Gruppe von Erlanger Kunstinteressierten am letzten Wochenende zu Gast in der schwedischen Partnerstadt Eskilstuna. Im Mittelpunkt stand die Eröffnung der „Nordic Art Station“, eine Schau von Arbeiten junger Kunstschaffender aus ganz Skandinavien und dem Baltikum. Die Ausstellung fand auf Initiative der Direktorin des Kunstmuseums Eskilstuna, Kenneth Aström, sowie dem auch in Erlangen gut bekannten Kurator Lars Eric Wahlberg statt. Ausgehend von der These, dass Melancholie ein verbindender „Wesenszug“ der Bevölkerung im Norden Europas ist, waren 35 Künstler eingeladen, sich dem Motto „Merry Melancholy“ auf ihre Art zu nähern. Entstanden ist eine vielseitige Ausstellung, die bis Ende November zu sehen ist, und ein umfangreiches Begleitprogramm. Die Erlanger nutzten den Besuch auch zu einer Reihe von Gesprächen, u.a. zur weiteren Zusammenarbeit in den Bereichen Integration und Gender Mainstreaming im nächsten Jahr.
Darüber hinaus besuchte Preuß eine Erlanger Jugendgruppe des CVJM, der seit vielen Jahren in den Sommerferien mit der Partnerorganisation in Eskilstuna Jugendcamps organisiert.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis