Energiewechsel

Erlangen: Forschungsprojekt zu Bedarfen von Flüchtlingen

Pressemeldung vom 6. Mai 2015, 15:29 Uhr

Petra Bendel, Professorin am Zentralinstitut für Regionalforschung der Universität Erlangen-Nürnberg, stellt in der Sitzung des Ausländer- und Integrationsbeirats am Donnerstag, 7. Mai, ein Forschungsprojekt zur Aufnahme, Unterbringung und Integration von Flüchtlingen in Erlangen vor. Das in Kooperation mit dem Rotary-Club Erlangen-Schloss durchgeführte Vorhaben „Was Flüchtlinge brauchen – ein Win-Win-Projekt“ soll mittels einer Befragung unter Flüchtlingen in Erlangen Bedarfe der Personengruppe in verschiedenen Bereichen erheben. Ziel ist es, Doppelstrukturen und Versorgungslücken zu erkennen und dabei Synergieeffekte und verbesserte Kommunikationsmöglichkeiten aufzuzeigen. Voraussichtlich im Oktober 2015 sollen städtischen Einrichtungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Wohlfahrtsverbänden ein Ergebnisbericht mit Handlungsempfehlungen vorgelegt werden. Integrationsbürgermeisterin Elisabeth Preuß und Rechtsreferentin Marlene Wüstner begrüßen das Projekt: „Die Ergebnisse werden uns helfen, die Willkommenskultur in unserer Stadt gerade für die Zielgruppe der Flüchtlinge weiter zu stärken“. Die Stadtverwaltung unterstütze das Vorhaben deshalb gerne und bemühe sich unter anderem um die Vermittlung von Interviewpartnern und Dolmetschern.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis