Energiewechsel

Erlangen: Heinrich-Kirchner-Skulpturengarten feiert 30. Geburtstag

Pressemeldung vom 8. Juni 2012, 14:09 Uhr

Heuer wird der Heinrich-Kirchner-Skulpturengarten am Burgberg 30 Jahre alt. Das Kunstpalais der Stadt Erlangen hat dazu ein umfangreiches Aktionsprogramm zusammengestellt, das mit einer Führung am Sonntag, 10. Juni, um 14:00 Uhr startet. Dabei geht es um „Heinrich Kirchner und die Liebe“, der Kurator des Kunstmuseums, Jürgen Sandweg, führt durch den Garten. Der Eintritt ist frei. Im Innenhof des Palais Stutterheim wird vom 12. Juni bis 31. Juli der zehnminütige Film des Erlanger Fotografen Erich Malter (Titel: Aus Niedrigkeit erschaffst du Blüten) gezeigt. Er behandelt den Künstler Heinrich Kirchner und den Burgberggarten.
Bis 26. August bietet das Kunstpalais sieben weitere Führungen an. Außerdem findet am Samstag, 23. Juni, ab 16:00 Uhr ein Sommerfest statt. Ergänzt wird das Programm durch mehrere Workshops. Unter www.kunstpalais.de<http://www.kunstpalais.de> gibt es das gesamte Programm.
Für den Skulpurengarten schuf der Erlanger Künstler Heinrich Kirchner (1902-1984) monumentale Großplastiken, beispielsweise den vier Meter hohen „Wanderer Mensch“. Immer wieder reflektierte Kirchner in seinen künstlerischen Arbeiten den modernen Menschen in der Gesellschaft, arbeitete nach den Schrecken des Zweiten Weltkriegs an einem neuen Menschenbild – insbesondere auch im christlich-religiösen Kontext – und plädierte für ein Miteinander von Mensch und Natur. In Büchenbach sind eine Schule und eine Straße nach ihm benannt. Die Stadt Erlangen zeichnete den Künstler und Bildhauer 1975 mit dem Goldenen Ehrenring aus.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis