Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: Landrat Irlinger verabschiedet Freiwilliges-Ökologisches-Jahr-Praktikantin Sarah Laubel

Pressemeldung vom 8. September 2011, 09:13 Uhr

Erlangen. Energieberatung organisieren, in Schulen erklären, wie Papierrecycling funktioniert, Przewalskipferde betreuen: Das alles hat Sarah Laubel während ihres Freiwilligen Ökologischen Jahres im Landratsamt Erlangen-Höchstadt gelernt. Nun ist das Praktikum zu Ende und Sarah Laubel wird zum Herbst wieder die Schulbank drücken.

Am besten gefallen hat Sarah Laubel die Arbeit mit den Schulkindern und den Przewalskipferden. Anfangs hatte sie Bedenken, was sie bei ihrer Arbeit im Landratsamt erwartet. „Ich habe gedacht: Bürojob – das passt kaum zu mir“, erzählt Sarah Laubel, die am liebsten draußen in der Natur ist. Ihre Vorbehalte hat sie mittlerweile überwunden: „Obwohl das ein Bürojob war, hat es mir sehr gut gefallen“, sagt sie an ihrem letzten Tag.

„Das Freiwillige Ökologische Jahr hilft jungen Menschen, bewusster und nachhaltiger mit ihrer Umwelt umzugehen. Mit ihrem Schulprojekt zu Papierrecycling und ihrem Einsatz für die Energieberatung im Landkreis hat Sarah Laubel auch anderen jungen Menschen die Augen für nachhaltige Energie- und Abfallwirtschaft geöffnet, lobte Landrat Eberhard Irlinger bei der Verabschiedung im Landratsamt.

„Für mich war das Jahr ein echtes Orientierungsjahr. Vorher wollte ich immer Tierärztin werden und konnte mir auch nichts anderes vorstellen. Durch das FÖJ habe ich mich anders entschieden“, berichtet Sarah Laubel.

Zum Wintersemester hat Sarah Laubel einen Studienplatz an der Fachhochschule Eberswalde (Brandenburg) bekommen. Das Fach? „Landschaftsnutzung und Naturschutz“.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis