Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: Neunter Seniorenfasching des Landkreises

Pressemeldung vom 21. Februar 2012, 10:37 Uhr

Höchstadt. Bei bester Laune und einem abwechslungsreichen Programm, das vom Publikum begeistert aufgenommen wurde, feierten rund 700 Seniorinnen und Senioren am Mittwoch in der Aischtalhalle den neunten Seniorenfasching.

Mit dem Schlachtruf „Erlangen-Höchstadt helau“ moderierte fröhlich gelaunt Landrat Eberhard Irlinger durch den Nachmittag und griff mit einer Einlage selbst zur Gitarre. Aktive aus den vier Karnevalsvereinen Buckenhofer Seku-Narren, KC Röttenbach, KC Herzogenaurach und Weisendorfer Blummazupfer begeisterten mit Büttenreden, Showtänzen und Tanzmariechen.

Einen besonderen Auftritt hatte Zauberer Cartini mit seiner „Taubenrevue“. Er zeigte mit viel Liebe zum Tier eine aufgebaute Zaubershow. So erschienen und verschwanden weiße Täubchen, Seile wurden zerschnitten und wieder ganz, Tücher wechselten die Farben und Ringe verketteten sich.

Heftig gelacht wurde beim Highlight des Nachmittags. Der Kabarettist, Stimmenimitator und Comedian Bernd Händel, bekannt aus der Fastnacht in Franken mit seinem Ausschnitt aus der Parodieshow „Stimmen, Spaß und schräge Vögel“, gab die Stimmen u. a. von Merkel, Schröder, Seehofer und Beckstein zum Besten.

Ihr Können zeigte mit sportlichen und akrobatischen Vorführungen der DJK-TSV Kersbach. Für die musikalische Umrahmung sorgte wie in den Jahren zuvor Jochen Barnickel.

Der TSV Höchstadt sorgte in bewährter Weise für die Verpflegung und die Schüler und Schülerinnen der Ritter-von-Spix-Schulen versorgten fleißig die Gäste mit Getränken und Imbiss.

Die Seniorinnen und Senioren des Landkreises dankten Landrat Irlinger, indem sie ihre Begeisterung mit viel Applaus und guter Laune zeigten.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis