Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: Schwarz, weiß, bunt!

Pressemeldung vom 2. Februar 2012, 11:09 Uhr

Am 03.02.2012 ist es wieder soweit!

Die Arbeitskreise „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ aus Herzogenaurach laden Euch zusammen mit dem Jugendhaus rabatz wieder zum Feiern für den Guten Zweck ein!

Bereits zum dritten Mal findet die Veranstaltung „schwarz, weiß, bunt!“ nun im Jugendhaus rabatz statt. Zusammen mit verschiedenen Live Acts wollen die SchülerInnen der Arbeitskreise diesmal das Projekt „Viva con Agua“ unterstützen.

„Viva con Agua“ (VcA) ist ein international tätiger, gemeinnütziger Verein mit Ursprung in Hamburg – St. Pauli. Die Initiative hat sich auf das Fundraising für Trinkwasser- und Sanitärprojekte in Entwicklungsländern spezialisiert und trägt dazu bei, dieTrinkwasserversorgung in Entwicklungsländern zu verbessern.

Die Arbeitskreise „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ haben sich dazu entschlossen, die Einnahmen der Veranstaltung „Schwarz, weiß, bunt!“ an „Viva con Agua“ zu spenden.

Live on Stage sind die großartigen „Eat my Pants“ und „First Second“aus Erlangen. Beide Bands haben 2011 bewiesen dass sie ihr Publikum begeistern können. Während Eat my Pants den Newcomer-Wettbewerb „Local music run“ im Landkreis Erlangen -Höchstadt gewannen und sich durch ihre eingängigen Melodien und eigenen Texte Gehör verschaffen, zeigte „First Second“, mit dem Gewinn des Publikumspreises beim Erlanger Newcomerfestival 2011, dass es eine Freude ist, ihrem abwechslungsreichen Indie/Rock/Pop zu lauschen. Zur späteren Stunde wird sich DJ Global die Ehre an den Plattentellern geben und das tun was er kann – den Saal im Jugendhaus rabatz mit Drum&Base zum Glühen bringen!

Für alle Tanzwütigen heißt es am Freitag ab 20:00 Uhr dabei sein, mitfeiern und so gemeinsam eine Initiative zu unterstützen, die es verdient hat.

„Viva con Agua“ – Sauberes Trinkwasser für alle Menschen!

Freitag, 03.02.2012 ab 20 Uhr,
Jugendhaus rabatz, Erlanger Str.56a, 91074 Herzogenaurach
Der Eintritt kostet drei Euro.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis