Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: Woche des bürgerschaftlichen Engagements in Erlangen-Höchststadt

Pressemeldung vom 30. September 2011, 12:26 Uhr

Erlangen-Höchstadts Wohnberater für ihr Engagement ausgezeichnet

Höchstadt. Die stellvertretende Landrätin Karin Knorr hat am Freitag die 19 ehrenamtliche Wohnberater des Landkreises Erlangen-Höchstadt im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements für ihren freiwilligen Einsatz geehrt.

Die Wohnberater unterstützen und beraten ehrenamtlich und kostenlos Menschen, die auch im Alter noch im eigenen Zuhause wohnen möchten. Die geschulten Berater achten auf Hindernisse und Gefahrenquellen und informieren über verschiedene Wohnformen und Finanzierungs- sowie Unterstützungsmöglichkeiten.

„Sie sind die Vorbilder, die unsere Zeit braucht“, lobte Landrätin Karin Knorr in ihrer Laudatio die 14 anwesenden ehrenamtlichen Wohnberater im Schlossgewölbe in Höchstadt. Wer jung sei und ein Haus baue, denke noch nicht daran, dass er in diesem Haus alt werden wolle.

Bewusstsein auch bei Jüngeren schaffen

Genau das wollen die Wohnberater aber erreichen: Sie möchten auch unter Jüngeren ein Bewusstsein für Barrierefreiheit und Leben im Alter erreichen. Wohnberater Georg Hammer aus Adelsdorf fängt damit bereits bei seinem Sohn an: „Mein Sohn baut gerade ein Haus. Bisher macht er sich keine Gedanken über Barrierefreiheit. Er findet es gut, dass sein Vater sich für andere Menschen engagiert“, sagt Hammer und ist zuversichtlich, dass er auch bei seinem Sohn Verständnis für altersgerechtes Wohnen erreichen kann.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis