Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: Ehrenamtsbüro sucht Lesepatinnen und -paten

Pressemeldung vom 12. Juli 2016, 14:14 Uhr

Herausfinden, wo die wilden Kerle wohnen, mit Pippi Langstrumpf auf Schatzsuche gehen und gemeinsam mit Kindern Spaß am Lesen haben: Dafür nehmen sich ehrenamtliche Lesepatinnen und -paten ein bis zwei Stunden in der Woche Zeit. Für Kinderkrippen und -gärten, Horte und Grundschulen in den Gemeinden des Landkreises Erlangen-Höchstadt sucht das Ehrenamtsbüro des Landkreises noch Interessierte.

Ehrenamtliche Lesepatinnen und -paten begeistern Kinder für Bücher und fördern Sprach- und Lesekompetenz der Kleinen durch gemeinsames Lesen. Paten, die in mehreren Muttersprachen vorlesen möchten, werden ebenfalls gesucht.

Wer kann Lesepatin oder Lesepate werden? Menschen jeden Alters, die sich gerne mit Kindern und Jugendlichen beschäftigen möchten, können Lesepaten werden. Sie sollten regelmäßig (ca. eine Stunde) Zeit am Vormittag oder Nachmittag haben sowie sich freiwillig und unentgeltlich möglichst über einen längeren Zeitraum (beispielsweise ein Schuljahr) engagieren.

Eine kostenlose Schulung bereitet Interessenten auf ihre Aufgabe vor. Weitere Informationen gibt es bei Jutta Leidel und Evelina Eckfeld-Wein vom Ehrenamtsbüro, Landratsamt Erlangen-Höchstadt, Marktplatz 6, 91054 Erlangen, unter der Telefonnummer 09131 803 279 (Jutta Leidel) und 09131 803-34 507 (Evelina Eckfeld-Wein) oder per E-Mail an ehrenamtbuero@erlangen-hoechstadt.de.

Das Ehrenamtsbüro des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt berät und unterstützt Bürgerinnen und Bürger, das für Sie passende Ehrenamt zu finden. Wir stellen Kontakte her, beraten persönlich und bauen Brücken zwischen Menschen, Einrichtungen, Projekten und Institutionen, die ehrenamtliche Unterstützung suchen. Weitere Informationen: www.erh-engagiert sich.de.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis