Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: Gymnasium Herzogenaurach ist aktiv gegen Rassismus

Pressemeldung vom 23. März 2017, 15:51 Uhr

Der 20-köpfige Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus“ hat dazu das Theater ue eingeladen, um das mobile Theaterstück „Elly und Ingo“ gegen Rechtsextremismus, für Toleranz und Menschenrechte zu zeigen und mit den Schülerinnen und Schülern zu besprechen. Im weiteren Verlauf lernen die Schülerinnen und Schüler von Wolfgang Meyer, dem stellv. Leiter der Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE) in Begleitung eines Nürnberger Kollegen, wie sie mit menschenfeindlicher und rassistischer Hetze im Internet umgehen können. Aufgeteilt in drei Gruppen, gekennzeichnet durch lilafarbene, türkise und pinke Armbändchen, setzen die Jugendlichen sich aktiv mit Themen wie Musik, Symbole und Organisationen der rechtsradikalen und rechtspopulistischen Szene sowie mit Themen rund um Flucht, Vertreibung und Asyl auseinander. Landrat Alexander Tritthart lädt Sie herzlich zu diesem Projekttag ein: Projekttag „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ Donnerstag, 30. März 2017, 08:00 – 13:00 Uhr Gymnasium Herzogenaurach Burgstaller Weg 20 91074 Herzogenaurach Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekttages freuen sich, Sie vor Ort persönlich zu begrüßen.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis