Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: Landrat lädt zur Ausbildungsbörse ein

Pressemeldung vom 11. Februar 2010, 12:19 Uhr

Landrat Eberhard Irlinger lädt am Samstag, 13. März 2010, von 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr, zur Ausbildungsbörse in das Staatliche Berufliche Schulzentrum Herzogenaurach, Friedrich-Weiler-Platz 2, ein.
Nach den großen Erfolgen der Ausbildungsbörsen in Herzogenaurach, Eckental und Höchstadt a. d. Aisch findet somit die bereits neunte Ausbildungsbörse wieder in Herzogenaurach statt.

Die Ausbildungsbörse soll vor allem dazu dienen, berufssuchenden Jugendlichen eine Orientierung über die verschiedenen Ausbildungsberufe zu geben und einen direkten und unverbindlichen Kontakt zu den ausbildenden Betrieben, Institutionen und Berufsfachschulen zu ermöglichen. Außerdem werden noch offene Ausbildungsplätze für das Jahr 2010 angeboten.
Schülerinnen und Schüler, die bereits im Herbst 2010, vor allem aber im Herbst 2011 ins Berufsleben überwechseln möchten, haben hier die Möglichkeit, sich eingehend über Berufsbilder, Ausbildungsplätze und den Arbeitsmarkt zu informieren. Zudem können sie Beratungen und Infos aus erster Hand über Ausbildungsinhalte, Ausbildungsvoraussetzungen und Ausbildungsmöglichkeiten erhalten. Die Ausbildungsbörse wendet sich an Schüler/innen aller Schularten, von den Hauptschülern/innen bis hin zu den Gymnasiasten/innen.
Fast 50 Ausbildungsbetriebe, Organisationen und Berufsfachschulen sowie die Agentur für Arbeit stellen vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten vor und geben Praxishilfen und Bewerbungstipps zur richtigen Berufswahl.
Erstmals werden sich auch die Rotary Clubs Höchstadt/Aisch und Neustadt/Aisch aktiv an der Ausbildungsbörse 2010 beteiligen. Rotary verbindet Angehörige aller Berufssparten, die als Führungskräfte, Selbstständige oder Unternehmer oft auch selbst in den Bereichen Bildung und Ausbildung aktiv sind. Die ehrenamtlichen Mitglieder möchten den Jugendlichen in persönlichen Gesprächen praxisnahe Informationen zu individuell ausgewählten Berufen und Berufssparten geben, auf spezielle Fragen eingehen und damit zur beruflichen Orientierung der jungen Menschen beitragen.
Nähere Informationen sind beim Wirtschaftsreferenten, Thomas Wächtler, unter Tel. 09131 / 80 32 04, erhältlich.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis