Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: Sprachbegleiter gesucht

Pressemeldung vom 14. Juli 2016, 14:25 Uhr

Sprachförderung mit Flüchtlings- und Migrantenkindern

Kinder mit Migrationshintergrund verfügen häufig noch nicht über ausreichende Deutschkenntnisse. Hier setzt das Projekt „Sprachbegleiter“ des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt an. Ehrenamtlich Aktive unterstützen Kinder und Jugendliche dabei, Deutsch zu lernen und fördern sie gezielt beim Sprechen, Schreiben und Lesen. Gearbeitet wird mit einzelnen Kindern wie auch in Gruppen. Sprachbegleiter sind an Grund- und Mittelschulen tätig. In Nürnberg und im Landkreis Roth wurden bereits erste Sprachbegleiter ausgebildet.

Ehrenamtsbüro sucht Interessierte Menschen jeden Alters, welche gern mit Kindern und Sprachen arbeiten und interkulturelle Offenheit, Geduld sowie Einfühlungsvermögen für möglicherweise traumatisierte Kinder mitbringen, können Sprachbegleiter werden. Voraussetzung ist eine Schulung, welche die Freiwilligen qualifiziert und ihnen das nötige Handwerkszeug mitgibt. In dem dreiteiligen Kurs erhalten die TeilnehmerInnen Informationen zu interkulturellem Lernen, Wissenswertes über Alphabetisierung, Grundbildung sowie Grundlagen des Spracherwerbs und den sinnvollen Aufbau von eigenen Unterrichtsstunden. Der Kurs findet im September und Oktober statt.

Weitere Informationen Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Jutta Leidel vom Ehrenamtsbüro des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt unter der Telefonnummer 09131/ 803-279 oder unter ehrenamtsbuero@erlangen-hoechstadt.de.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis