Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: „Strampeln in Franken“-Radtour auf den Spuren des Aischgründer Karpfens

Pressemeldung vom 13. September 2013, 10:59 Uhr

Benefiz-Radwandertour am Samstag, 14. September 2013 zu Gunsten des Vereins „Menschen helfen in Erlangen-Höchstadt“

Am Samstag, den 14. September 2013 startet die geführte Radwandertour „Auf den Spuren des Aischgründer Karpfen“ um neun Uhr auf dem Marktplatz vor der Sparkasse in Höchstadt a. d. Aisch. Die Tourpaten Landrat Eberhard Irlinger und Sparkassenvorstandsvorsitzender Herbert Fiederling geben den Startschuss zur rund 40 Kilometer langen Benefiz-Tour zu Gunsten des Vereins „Menschen helfen in Erlangen-Höchstadt e.V.“. Die Startgebühr beträgt fünf Euro und kommt zu 100 Prozent dem Verein als Spende zu Gute. Die Kreissparkasse als Tourpate verdoppelt schließlich den Endbetrag. „Es wäre sehr schön, wenn Sie mitradeln und so den Verein mit insgesamt zehn Euro unterstützen würden“, appelliert Landrat Eberhard Irlinger an alle Karpfen- und Radlfans der „Vitalen Unternehmen“.

Malerische Route mit Einkehr und Infos zum Karpfen
Die Strecke verläuft von Höchstadt über Gottesgab, Voggendorf, Dachsbach und nördlich an der Aisch entlang in Richtung Neustadt a. d. Aisch. „Im Radlertreff in Gutenstetten gibt es den obligatorischen Einkehrschwung; denn Radfahren verursachen bekanntlich Hunger und Durst“, berichtet Tour-Organisator Helmuth P. Schuh. In Neustadt besuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Karpfenmuseum und erfahren von Karpfenprinzessin Katrin I. viel Wissenswertes und Kurioses um die fischige Besonderheit der Region. Zurück radeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Radweg südlich der Aisch vorbei an Gerhardshofen und Dachsbach zurück nach Höchstadt a. d. Aisch. Den Tourtag lassen die Radlerinnen und Radler ab 16 Uhr in einem Höchstadter Café oder Gasthaus (ab 16 Uhr) ausklingen. Auch hier wird Katrin I. dabei sein und als Glücksfee drei Preise verlosen.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis