Energiewechsel

Erlangen-Höchstadt: Walter Nussel siegt im Stimmkreis

Pressemeldung vom 16. September 2013, 14:37 Uhr

In der Landtagswahl 2013 hat Walter Nussel (CSU) hat das Direktmandat im Stimmkreis Erlangen-Höchstadt errungen. In den 23 Gemeinden erzielte Nussel für die CSU insgesamt 41,08 Prozent der Erststimmen. Bei den Zweitstimmen kam die CSU auf 47,48 Prozent. „Ein solches bayernweit überragendes Ergebnis für die CSU habe ich bereits befürchtet. Ude hätte schon vor fünf Jahren antreten müssen. Ich hätte mir zudem auch eine längere Kampagne für die Partei gewünscht“, kommentierte Landrat Eberhard Irlinger die Ergebnisse der ersten Schnellmeldung.

SPD legt leicht zu
Herausforderin Alexandra Hiersemann (SPD) konnte 24,04 Prozent der Erststimmen auf sich vereinen. Bei den Zweitstimmen errang die SPD 20,45 Prozent der Stimmen. Gegenüber der letzten Landtagswahl (22 Prozent) legte Hiersemann somit um 2,04 Prozent zu. Dank ihrer guten Ergebnisse bei den Erststimmen darf Hiersemann noch auf den Einzug in den Landtag hoffen.

Achtungserfolg für Prell
Der Kandidat der Freien Wähler, Patrick Prell erreichte im Landkreis 10,93 Prozent der Erststimmen. „Ein Achtungserfolg“, kommentierte Parteikollegin und stellvertretende Landrätin Karin Knorr das Ergebnis des 28-Jährigen am Wahlabend im Erlanger Landratsamt. Bei den Zweitstimmen kamen die Freien Wähler auf 9,92 Prozent.

Bittere Pille für die FDP
Enttäuscht waren nicht nur die FDPler im Landkreis sondern im ganzen Freistaat. Mit 3,3 Prozent verfehlten die Liberalen den erneuten Einzug ins bayerische Landesparlament. Besonders bitter war dieses Ergebnis für den bisherigen stellvertretenden Landtagspräsidenten Jörg Rohde. Im Stimmkreis Erlangen-Höchstadt errang Rohde 4,14 Prozent der Erststimmen. Bei den Zweitstimmen kam die FDP im Landkreis auf 3,19 Prozent.

Grüne enttäuscht
„Wir haben unser Ziel der Regierungsablösung nicht erreicht“, kommentierte der stellvertretende Landrat Manfred Bachmayer (Grüne) das Abschneiden seiner Partei. Insgesamt errangen die Grünen mit ihrem Kandidaten Helmut Wening in Erlangen-Höchstadt 8,75 Prozent der Erststimmen und 9,18 Prozent der Zweitstimmen.

Blumen für Wahlsieger
Obwohl bis nach 22 Uhr noch die Ergebnisse für Eckental und Herzogenaurach fehlten, gratulierte Landrat Eberhard Irlinger Walter Nussel bereits zum Wahlsieg mit einem großen Blumenstrauß. „Das ist es, was ich wollte“, kommentierte Nussel. Irlinger wie Nussel würdigten einen fairen Wahlkampf ohne Tiefschläge bevor Nussel sich auf den Weg nach Burgstall zu seiner Wahlsiegfeier machte. Die bayernweiten Ergebnisse: CSU 47,7 Prozent, SPD 20,6 Prozent, FW 9,0 Prozent, Die Grünen 8,6 Prozent, FDP 3,3 Prozent und Die Linke 2,1 Prozent.

Quelle: Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis