Energiewechsel

Erlangen: Kunstgenuss beim Treppensteigen

Pressemeldung vom 26. Februar 2010, 14:29 Uhr

Das Treppensteigen im Erlanger Rathaus dient nicht nur der Bewegung und somit der Gesundheitsförderung, es bringt jetzt auch einen zusätzlichen Kunstgenuss – jedenfalls auf den ersten sechs Stockwerken. Dort sind seit dieser Woche sechs Gemälde aus dem Werk der in Erlangen geborenen Künstlerin Linde B. Martin zu sehen, die sie im letzten Jahr ihrer Heimatstadt überlassen hat. Die Exponate sind allesamt von der Musik inspiriert und bilden eine Hommage an große Komponisten Europas.
Zur Künstlerin: Linde B. Martin wurde am 2. Januar 1930 als Tochter von Thea Kuchenreuther, der Kino-Pionierin und Gründerin der Schwanen-Lichtspiele und der Vereinigten Lichtspiele in Erlangen, geboren. Von 1947 bis 1951 führte sie ihr Studium der Philosophie und Kunst nach Paris an die Sorbonne. 1951 wanderte Martin nach Kalifornien aus, wo sie seither lebt und arbeitet. Dabei hat sie die Verbindung zu ihrer Heimatstadt Erlangen nie verloren – zuletzt war sie 1990 mit ihren Werken im Wildenstein’schen Palais vertreten.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis