Energiewechsel

Erlangen: Kunstpalais – Mit Kunst gegen die „autogerechte Stadt“

Pressemeldung vom 27. Februar 2012, 14:41 Uhr

In einem Vortrag spricht Chris Gerbing, freie Kuratorin und wissenschaftliche Autorin, am Mittwoch, 29. Februar, um 20:00 Uhr im städtischen Kunstpalais (Marktplatz 1) über die als Stadtikonographien bezeichneten Gestaltungskonzepte des Künstlers Otto Herbert Hajek. Eine Auswahl seiner Werke ist unter dem Titel „Keimzelle Erlangen“ derzeit im Kunstpalais zu sehen. Hajek (1927 – 2005) legte Konzepte zur Platzraumgestaltung vor, die einen neuen Ansatz verfolgen: Vom Menschen ausgehend, sollten bunte, fröhliche, die Kommunikation und ein Miteinander anregende urbane Plätze entstehen und das Auto im selben Zug in den Hintergrund rücken, schreibt das Kunstpalais in einer Veranstaltungsankündigung. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis