Energiewechsel

Erlangen: „Mayors for Peace“-Flagge wird am Rathaus gehisst

Pressemeldung vom 6. Juli 2015, 14:41 Uhr

Gemeinsam mit Vertretern des Erlanger Bündnisses für den Frieden und Bürgermeisterin Elisabeth Preuß hisst OB Florian Janik am Mittwoch, 8. Juli, die „Mayors for Peace“-Flagge am Rathaus. Damit beteiligt sich die Hugenottenstadt an der deutschlandweiten Beflaggung der Rathäuser, mit der für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen demonstriert wird. Mit dem „Flaggentag“ soll an das Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs vom 8. Juli 1996 erinnert werden, wonach die Androhung des Einsatzes und der Gebrauch von Atomwaffen gegen die Prinzipien des humanitären Völkerrechts verstoßen. Die internationale Organisation „Bürgermeister für den Frieden“ wurde 1982 auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Hiroshima (Japan) gegründet, Erlangen trat der Organisation bereits 1984 als dritte deutsche Stadt bei.
Am Nachmittag befindet sich Bürgermeisterin Elisabeth Preuß als Vertreterin der Stadt bei der Jahresversammlung der Mayors for Peace in Hannover, die anlässlich des „Flaggentags“ stattfindet. Dabei geht es u.a. um den Austausch über Aktivitäten der Mitgliedsstaaten.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis