Energiewechsel

Erlangen: Metropolregion setzt auf verstärkte Stadt-Land-Partnerschaft

Pressemeldung vom 11. November 2011, 15:14 Uhr

„Die vor sechs Jahren gegründete Metropolregion Nürnberg muss nach einer überaus erfolgreichen Aufbauphase jetzt mit neuen Akzenten Zukunftsfähigkeit beweisen. Wir haben die Jugendjahre hinter uns und müssen nun erwachsen werden“. Das hat der am Freitag neu gewählte Ratsvorsitzende der Metropolregion, Erlangens Oberbürgermeister Siegfried Balleis, am Montag erklärt.
Hauptziel sei der weitere Ausbau der Stadt-Land-Partnerschaft. Eine wichtige Rolle werde dabei die Verstärkung der bundesweit anerkannten Initiative „OriginalRegional“ spielen. Besondere Bedeutung kommt laut Balleis künftig aber auch der Stärkung des oberfränkischen Raumes zu. Balleis wörtlich: „So verstehe ich den Gemeinschaftsgeist der Metropolregion. Einer für alle. Alle für einen. Dabei setzen wir auch auf die Bayerische Staatsregierung, z.B. bei Fragen wie Behördenverlagerungen. Entsprechendes gilt für die Wirtschaft mit Unternehmensansiedlungen. Gerade hierbei sehe man in der Metropolregion noch ein Ungleichgewicht zwischen Nord- und Südbayern, sagte das Erlanger Stadtoberhaupt nicht zuletzt mit Blick auf die jüngst laut gewordene Kritik an den Vermittlungszahlen der Agentur „Invest in Bavaria“.
Mit dem neuen Führungsteam, zu dem der erfahrene Bamberger Landrat und oberfränkische Bezirkstagspräsident Günther Denzler als weiterhin Erster Stellvertreter und der Neumarkter Oberbürgemeister Thomas Thumann gehören, werde man den Erfolgskurs von „Kapitän“ Ulrich Maly, Balleis Vorgänger im Vorsitz und Nürnberger Oberbürgermeister, beibehalten.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis