Energiewechsel

Erlangen: Mit „BisS“ mehr Bewegung in der Schule

Pressemeldung vom 11. Juni 2012, 15:29 Uhr

Mit dem Ziel, dem Bewegungsmangel bei Kindern entgegenzuwirken, hat der Verein „Gesundheit und Medizin in Erlangen e. V.“ gemeinsam mit dem Sportverein TV 1848 und dem Jugendparlament an der Mönauschule vor rund drei Jahren ein neues Bewegungsangebot entwickelt, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Sportarten frei wählen konnten. Motiviert durch die hohe Akzeptanz bei den Jugendlichen und bei der Schulleitung konnte dieses Sportangebot mit dem Namen „BisS – Bewegung im sozialintegrativen Schulsport“ nun in den Ganztagesschulbetrieb der Mönauschule aufgenommen werden. Die ersten Erfolge von „BisS“ wollen Schulleiterin Maria Hertel, Projektleiterin Ursula Hahn sowie der sportliche Leiter des TV 1848, Günther Beierlorzer, am Donnerstag, 14. Juni, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Öffentlichkeit präsentieren. Bürgermeisterin und Schulreferentin Birgitt Aßmus wird dabei auch die Ziele des fördernden Vereins „Gesundheit und Medizin in Erlangen“ vorstellen.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis