Energiewechsel

Erlangen: Neuer S-Bahn-Halt schließt Lücke – Taufe des „Erlangen“-Zugs

Pressemeldung vom 2. Dezember 2015, 14:59 Uhr

Mit der offiziellen Einweihung am Sonntag, 6. Dezember, nimmt die Deutsche Bahn (DB) die neue S-Bahn-Haltestelle Paul-Gossen-Straße in Betrieb, gleichzeitig wird ein S-Bahn-Zug auf den Namen „Erlangen“ getauft. Der DB-Konzernbevollmächtigte für Bayern, Klaus-Dieter Josel, Oberbürgermeister Florian Janik sowie Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann sprechen Grußworte.
Der Haltepunkt Paul-Gossen-Straße während des Ausbaus der Strecke Nürnberg-Ebensfeld im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit 8.1 entstanden. Mit der optimalen Anbindung an den Busverkehr – ab dem Fahrplanwechsel zum 13. Dezember – unmittelbar an den Bahnsteigzugängen wird ein wichtiger Stadtteil an den Schienenpersonennahverkehr angebunden. Neu gebaut wurden ein Mittelbahnsteig, Treppenanlagen mit einem Aufzug für den behindertengerechten Zugang sowie eine Wetterschutzanlage. Die Straßenbrücke ist komplett erneuert worden. Ende 2011 hatten die Bauarbeiten begonnen.
Die Stadt Erlangen selbst hat im Rahmen des DB-Ausbaus die Paul-Gossen-Straße saniert und umliegende Fuß- und Radwege erneut bzw. neu angelegt. Außerdem ist eine „Bike & Ride“-Anlage mit 230 Fahrradstellplätzen entstanden.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis