Energiewechsel

Erlangen: Philosophen als Wegbereiter des Dritten Reichs

Pressemeldung vom 24. Juni 2015, 14:23 Uhr

„Wie das Denken seine Unschuld verlor“: Unter diesem Titel beschäftigt sich der Philosophische Sonntagsfrühschoppen der Volkshochschule Erlangen am 28. Juni, um 11:15 Uhr mit den namhaften politischen Denkern der Weimarer Republik und ihrer Rolle als Wegbereiter der NS-Diktatur. Diesmal im Lesecafé (Hauptstraße 55, Altstadtmarktpassage) diskutiert dazu der Nürnberger Philosoph Norbert Schürgers mit den Gästen. Moderiert wird die ursprünglich bereits für den 17. Mai angekündigte Veranstaltung von der Erlanger Philosophin Claudia Schorcht. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis