Energiewechsel

Erlangen: Stadt fördert Umweltbildung

Pressemeldung vom 9. Februar 2017, 14:39 Uhr

Auch in diesem Jahr will die Stadt Erlangen in die Umweltbildung investieren: Bis zum 31. März können deshalb Anträge beim städtischen Amt für Umweltschutz und Energiefragen gestellt werden. Gefördert werden Projekte und kontinuierliche Vorhaben, die sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung orientieren, der Entwicklung von Umweltbewusstsein dienen und geeignet sind, das Engagement unterschiedlicher Zielgruppen für eine umweltgerechte Entwicklung zu verbessern. Auch Impulse für eine zukunftsorientierte Umweltbildung können berücksichtigt werden. Folgende Kriterien sollen erfüllt werden: Vermittlung ökologischer Inhalte, Wirkung auf das Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit des Vorhabens, Anschaulichkeit, Zukunfts- und Handlungsorientierung sowie ein Vorbildcharakter. Von Bedeutung sind auch Zielgruppe und voraussichtliche Resonanz. Anträge können (bis 31. März) an die Stadt Erlangen, Amt für Umweltschutz und Energiefragen, Herr Meinardus, Schuhstraße 40, 91052 Erlangen, gestellt werden (auch per E-Mail ruediger.meinardus@stadt.erlangen.de).

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis