Energiewechsel

Erlangen: Stadt unterstützt Veranstaltungen für weltoffenes Erlangen

Pressemeldung vom 1. Juli 2015, 14:37 Uhr

Anlässlich der Messe „Zwischentag“, ein rechtes Netzwerktreffen im Haus der Burschenschaft Frankonia in Erlangen, organisieren das Bündnis „Aktion Courage Erlangen“ sowie zahlreiche Bürgerinitiativen, Vereine und Jugendorganisationen am Wochenende ein umfangreiches zweitätiges Programm für eine weltoffene Stadtgesellschaft. Die Stadtspitze begrüßt die klare Positionierung aus der Bevölkerung gegen rechts ausdrücklich. Die Stadt hat entsprechend im Vorfeld die Veranstaltungen mitbeworben und nimmt aktiv daran teil, die am Freitagnachmittag, 3. Juli, ab 15:00 Uhr am Schloßplatz mit einem Kulturprogramm beginnen und am Samstag mit einem bunten Sommerfest am Bürgermeistersteg enden. „Es ist wichtig, klar Flagge zu zeigen gegen jede Art von braunem Gedankengut. Daher unterstütze ich die Aktionen ausdrücklich. Ich danke allen Erlangerinnen und Erlangern, die sich mutig gegen Fremdenhass und rechte Propaganda stellen und sich für eine weltoffene, friedliebende Stadtgesellschaft engagieren“, so Oberbürgermeister Florian Janik.
Bürgermeisterin Elisabeth Preuß nimmt am Freitag am kulturellen Programm am Schloßplatz teil, der OB tritt am Samstag als Redner bei der Kundgebung der Aktion Courage auf, die um 12:00 Uhr in der Loewenichstraße beginnt. Im Anschluss wird er seine Unterstützung durch eine Ansprache am Sommerfest bekräftigen. Es findet von 11:00 bis 23:00 Uhr am Bürgermeistersteg statt. Organisiert wird es von der Studierendenvertretung der Universität Erlangen-Nürnberg.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis