Energiewechsel

Erlangen: Unterstützung für die Flüchtlingshilfe

Pressemeldung vom 29. Juni 2015, 08:11 Uhr

Trotz Ablehnung eines Finanzantrags durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds will die Stadt Erlangen die vorbildliche und überaus engagierte ehrenamtliche Flüchtlingshilfe tatkräftig unterstützen. Ziel ist es, den Flüchtlingen so schnell wie möglich die Grundkenntnisse der deutschen Sprache und der kulturellen Gegebenheiten zu vermitteln, um die Integration zu erleichtern. Dazu hat der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstagabend die Bereitstellung von Finanzmitteln zur Finanzierung einer hauptamtlichen Stelle bei der AWO-Asylbetreuung zugestimmt. Aufgabe ist es, die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit zu unterstützen, zu fördern und zu koordinieren. Darüber hinaus werden künftig an der Volkshochschule entsprechende Deutschkurse organisiert und begleitet sowie ein Konzept für die Qualifikation von ehrenamtlichen Sprachkursleitern erarbeitet. Das Projekt soll bereits zum nächstmöglichen Zeitpunkt beginnen. Bürgermeisterin und Sozialreferentin Elisabeth Preuß begrüßt das einstimmige Votum des Stadtrats: „Die hervorragende Arbeit der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe wird am besten dadurch unterstützt, wenn sich die Flüchtlinge so schnell wie möglich allein zu Recht finden und nicht auf Sprachbetreuung angewiesen sind“.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis