Energiewechsel

Erlangen: „Wohnen für Hilfe“ weiter auf Suche nach Wohnraum

Pressemeldung vom 9. September 2013, 09:16 Uhr

Das städtische Projekt „Wohnen für Hilfe“, das zwischen Studenten und Familien oder Alleinstehenden in größeren Wohnungen bzw. Häusern sogenannte Wohnpartnerschaften vermittelt, sucht weiterhin Interessenten, die Wohnraum anbieten können. OB Siegfried Balleis persönlich bittet die Erlanger Bevölkerung um Unterstützung: „Mit Wohnen für Hilfe haben wir ein sehr gutes Projekt, das für beide Seiten viele Vorteile bringt. Statt Miete zu bezahlen, helfen die Studenten nach Absprache den Vermietern im Haushalt.“ Bisher wurden schon über 30 Wohnpartnerschaften vermittelt. Die Nachfrage ist ungebrochen hoch. Die kommunale Abteilung Wohnungswesen schlägt als Faustregel für eine „Vermietung“ pro Quadratmeter Wohnraum eine Stunde Hilfe im Monat vor. Lediglich Nebenkosten wie Heizung oder Strom müssen bezahlt werden. Weitere Informationen gibt es unter folgenden Rufnummern 09131 86-1824 bzw. unter der E-Mail-Adresse wohnungsvermittlung@stadt.erlangen.de<mailto:wohnungsvermittlung@stadt.erlangen.de>.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis