Energiewechsel

Gundelfingen an der Donau: Historisches Kinderfest mit Umzug

Pressemeldung vom 8. Juni 2012, 09:19 Uhr

Sonntag, 10. Juni 2012 in Gundelfingen

Die Stadt Gundelfingen a.d.Donau erinnert im Jahre 2012 mit einem Veranstaltungsreigen an die folgenreiche Belagerung der Stadt vom 11. – 30. März 1462 im Reichskrieg. Damals hat die starke bayerische Besatzung zusammen mit den Gundelfingern die Angriffe des kaiserlichen Heeres erfolgreich abgewehrt. Auf der kaiserlichen Seite kämpften Kontingente der Freien Reichsstädte. In der Erinnerungskultur der Stadt spielt das Verhalten im Reichskrieg und die Anerkennung durch den Landesherrn, darunter auch die Mehrung des Stadtwappens mit sieben weißen und blauen „Wecken“, eine zentrale Rolle.

Auch die Kinder und Jugendlichen in und um Gundelfingen sollten und wollen unbedingt wissen, was da eigentlich vor so vielen hundert Jahren passierte. Kindergärten, Grund- und Mittelschule und das Kinderheim hatten sich so die Geschichte ihrer Heimatstadt zum Jahresthema gesetzt. In Stadtführungen und im Geschichts- und Werkunterricht wurde intensiv zum Thema gearbeitet.

Das Kinderfest beginnt am Sonntag, 10. Juni um 13 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Hof der Mittelschule. Anschließend stellen Kindergärten, Kinderheim und Schulklassen verschiedene Epochen aus der Geschichte ihrer Heimatstadt die von Ihnen liebevoll gestaltet wurden, beim Kinderumzug um 14 Uhr farbenprächtig dar. Die Aufstellung ist ab 13.45 Uhr in der Bahnhofstraße. 46 Zugnummern, darunter viele Motivwagen, Blumenwagen und Musikkapellen werden den Kinderumzug, der dann von der Bahnhofstraße das Untere Tor durchquert, an den Marktbuden und Bewirtungsstellen des Historischen Bereiches in der Innenstadt vorbei zieht und über die Schäfstraße und Medlinger Straße zum Maxgarten führt, begleiten.

Höhepunkt all dieser Aktivitäten wird das Historische Kinderfest am Sonntag, 10. Juni 2012 ab 15 Uhr im Maxgarten sein, das an die langjährige Tradition der Kinderfeste in Gundelfingen anschließen möchte. Die Spielgeräte wurden von der Mittelschule im Werkunterricht hergestellt und die Kinderspiele von einem Team des TV Gundelfingen vorbereitet, aufgebaut und betreut. Beim Drachenwand Zielwerfen, Pfeil und Bogen, Schiffchen angeln, Stelzeln laufen und mehr kommt sicher keine Langeweile auf. Natürlich können alle Kinder, auch die auswärtigen, an den Spielen teilnehmen und bekommen bei möglichst vielen Stempeln auf ihrer Laufkarte einen kleinen Preis. Für das leibliche Wohl sorgt der TV Gundelfingen mit Essen und Getränken, Kaffee und Kuchen. Außerdem gibt es leckeres Uli von Bocksberg Eis. Die musikalische Umrahmung des Kinderfestes im Maxgarten übernimmt der Musikverein Bächingen.

Quelle: Stadt Gundelfingen an der Donau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis