Energiewechsel

Kulmbach: Turnhalle energetisch saniert

Pressemeldung vom 11. Februar 2010, 13:09 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler der Teilhauptschule Ziegelhütten I können sich freuen: Die Maßnahmen zur energetischen Sanierung der Turnhalle sind im Innenbereich abgeschlossen. Die Arbeiten im Außenbereich sollen je nach Witterung in wenigen Wochen beendet sein.

Bei einem Ortstermin mit stellvertretendem Schulleiter Wolfgang Weiß, Geschäftsführer Andreas Höhne und Bauleiter Michael Kuhnlein vom Ingenieurbüro Singer Ingenieur Consult GmbH und dem zuständigen Sachbearbeiter im Bauamt, Ralf Baumann, überzeugte sich OB Henry Schramm vom Fortgang der Arbeiten.

So wurden bereits die alten Glasbausteine abgebrochen und mit einem 30 cm starken Porenbetonmauerwerk ersetzt. Auf der Südseite der Turnhalle wurde zusätzlich eine Brüstung mit fünf Fensterelementen als Lichtband eingebaut und in den Fluren und Nebenräumen der Nord- und Ostseite ebenfalls die Fensterelemente erneuert.

Von außen wird die Fassade der Turnhalle in Teilbereichen mit einem 10 cm starken Wärmedämmverbundsystem ausgestattet, die Westfassade erhält eine vollständige Verkleidung. Weiter wird der Betonuntergrund der äußeren Fassaden punktuell saniert, um die Tragfähigkeit für das Wärmdämmverbundsystem herzustellen. Die nicht zudämmenden Betonoberflächen erhalten zur Dauerhaftigkeit ein Oberflächenschutzsystem.

Wie OB Henry Schramm ausführte, erfolge die rund 155.000 Euro teure energetische Sanierung im Rahmen des Konjunkturprogramms II. Dank der Förderzuschüsse verbleibe bei der Stadt ein Eigenanteil von knapp 16.000 Euro. Die Maßnahme soll je nach Witterung bis Ende März beendet sein.

Auch in den anderen Schulen in der Stadt, so der OB weiter, seien die energetischen Sanierungsmaßnahmen im Gange. Beinahe 50 Prozent der einzelnen Maßnahmen seien bereits fertig gestellt.

Quelle: Stadt Kulmbach – Presseabteilung

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis