Energiewechsel

Landkreises Unterallgäu: Die Zukunft in der Gesundheits- und Krankenpflege

Pressemeldung vom 10. Mai 2017, 16:47 Uhr

Unterallgäu Die Kreiskliniken Unterallgäu und die Berufsfachschule für Krankenpflege an der Kreisklinik Mindelheim luden zum „Tag der Eltern“ in die Kreisklinik Mindelheim ein. Die Eltern des zurzeit 1. Ausbildungsjahres bekamen Einblick in das Krankenhausgeschehen und in die Ausbildungsinhalte.

„Ihre Kinder, als angehende Gesundheits- und Krankenpfleger, sind die Zukunft unseres Unternehmens“, begrüßte Franz Huber, Vorstand der Kreiskliniken Unterallgäu, die Eltern und Schüler. Daher haben die Krankenpflegeschule und die Ausbildung der Schüler einen sehr hohen Stellenwert im Unternehmen und es sei wichtig in die Ausbildung des Nachwuchses zu investieren. Durch die Ausbildung von neuen Pflegefachkräften an der eigenen Krankenpflegeschule haben die Kreiskliniken Unterallgäu eine gute Chance, weiterhin hoch ausgebildetes Personal in ihren Häusern beschäftigen zu können, so Huber. Anschließend lobte Frau Dr. Jannine Weishaupt-Nussbaumer, Schulleiterin der Krankenpflegeschule, die Schüler und ihr Engagement in den ersten Ausbildungsmonaten. Für viele sei der Beginn der Ausbildung ein wichtiger Schritt ins Erwachsenwerden und sie hoffe, dass die Schüler das Gefühl hätten, die richtige Berufswahl getroffen zu haben. Um dann nach drei Jahren Ausbildung zum Examen zugelassen zu werden, müssen die Schüler insgesamt 2100 Stunden theoretischen und 2500 Stunden praktischen Unterricht nachweisen, gab Frau Dr. Weishaupt-Nussbaumer eine Übersicht. Für die praktischen Stunden werden die Schüler in den Kreiskliniken Mindelheim und Ottobeuren und bei verschiedenen Kooperationspartnern in der Region eingesetzt. Die Einsatzdauer beträgt in der Regel 3 bis 6 Wochen. Dabei werden die Schüler als volle Teammitglieder in den Pflegealltag integriert. Die wichtigste Lektion dabei: die Teamarbeit ist in der Pflege das A und O, erklärte Stanislav Koren, Pflegedirektor an den Kreiskliniken Unterallgäu. Über die vielen Möglichkeiten die der Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers bietet, konnten sich die Eltern bei einer Führung durch die Kreisklinik Mindelheim überzeugen und bekamen darüber hinaus einen kleinen Einblick in die Wirkungsbereiche ihrer Kinder und konnten ein wenig „Ausbildungsflair“ schnuppern.

„Wir wünschen unseren Schülern für die nächsten 2 ½ Ausbildungsjahre alles Gute und hoffen, dass sich viele von Ihnen nach Beendigung der Ausbildung dann für den Verbleib in unserem Haus entscheiden“, bedankte sich Vorstand Huber bei den Eltern und Schülern.

Wer Interesse an einer Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger hat, kann sich bei der Berufsfachschule für Krankenpflege an der Kreisklinik Mindelheim bewerben. Der nächste Ausbildungsstart ist der 01. Oktober 2017. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.kreisklinik-mindelheim.de oder bei Frau Dr. Jannine Weishaupt-Nussbaumer: Tel. 08261 / 797- 7702.

Quelle: Landkreises Unterallgäu

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis