Energiewechsel

Main-Spessart: Mädchen und Technik? Na klar!

Pressemeldung vom 6. Oktober 2011, 12:43 Uhr

Schon mal einen Lügendetektor gebaut? Kaba selbst gemacht? Ein Kernkraftwerk
gesteuert?
Die Möglichkeit, all diese Dinge und mehr einmal selbst auszuprobieren, gibt es in den
Herbstferien vom 02. – 04. November 2011 für alle Mädchen der 8. bis 12. Jahrgangsstufe
bei den Schnuppertagen in Schweinfurt. Hierzu laden die Organisatorinnen, die
Gleichstellungsbeauftragten der Landkreise Main-Spessart, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld,
Hassberge, Stadt und Landkreis Schweinfurt und die Agentur für Arbeit Schweinfurt
gemeinsam ein.

Schließlich ist an der Schweinfurter Hochschule für angewandte Wissenschaften die einzige
weibliche Professorin für Maschinenbau tätig, die zusammen mit der Firma Schaeffler
Technologies – FAG Schweinfurt ein informatives und kurzweiliges Workshop-Programm
anbietet. Am Dienstag, 02. November finden dieses in der Fachhochschule und am Mittwoch
03.11. und Donnerstag 04.11. bei der Schaeffler Technologies – FAG Schweinfurt statt. Das
Ziel dabei ist immer, einen Einblick in die technischen Berufe sowie Studiengänge zu
bekommen – und natürlich Spaß zu haben! Die Schnuppertage sind für viele Mädchen eine
Gelegenheit zu erkennen, ob ihnen ein technischer Beruf oder Studiengang überhaupt liegt.
Es geht darum, den Mädchen Berufsfelder und Zukunftsaussichten aufzuzeigen, die immer
noch „frauen-untypisch“ sind. Zudem gibt es die Möglichkeit mit Ingenieurinnen,
Studentinnen und Auszubildenden über ihren Beruf bzw. ihr Studium zu sprechen und somit
Beruf- und Studientipps aus erster Hand zu bekommen, oder aber auch ein
Bewerbungstraining zu absolvieren, um später in der Bewerbungsphase besser dazustehen.
Und im Endeffekt entdecken viele Mädels neue Talente und jede Einzelne lernt etwas über
sich, was vor allem bei der Berufswahl oder Auswahl eines passenden Studienganges
förderlich sein kann.
„Männerberufe“ und Studiengänge aus Industrie, Technik und Handwerk kennenzulernen
und in die Berufswahl mit einzubeziehen, lohnt sich für Mädchen auf jeden Fall. Viele dieser
Berufe und Studiengänge sind nicht nur interessant, sondern bieten eine qualifizierte
Ausbildung, einen entsprechenden Verdienst und gute Weiterbildungs- und
Aufstiegschancen. Handwerks- und Industriebetriebe in Main-Spessart suchen nach wie vor
dringend ausgebildete Fachkräfte. Mädchen haben hier sehr große Chancen, einen
Ausbildungsberuf im gewerblich-technischen Bereich zu bekommen. Mit dieser technischen
Ausbildung haben Mädchen hervorragende berufliche Zukunftschancen. Das gleiche gilt für
Mädchen, die sich für ein technisches Studium entscheiden.
Es ist eindeutig ein etwas anders Ferienprogramm – es verbindet Spaß an Technik und
Wissenschaft mit neuen Erkenntnissen. Dank der finanziellen Unterstützung der

Gleichstellungsstelle des Landkreises Main Spessart sind die Workshops und der
Bustransfer kostenlos! Von Marktheidenfeld, Lohr, Gemünden, Karlstadt und Arnstein aus
fährt an allen Tagen ein Bus nach Schweinfurt.
Dieses Gesamtpaket aus Engagement und Qualität bewegt nun seit 12 Jahren immer wieder
Hunderte von Schülerinnen dazu, in den Herbstferien frühmorgens aufzustehen, um zu
lernen, auszuprobieren, sich in Technik und Naturwissenschaft zu üben. In den vergangenen
Jahren zählten die Schnuppertage jeweils über 400 Mädchen aus der Region. Kein Wunder
also, dass einige Workshops schon kurz nach Anmeldebeginn ausgebucht sind.
Interessierte Schülerinnen finden das Programm im Internet unter www.schnuppertage-
sw.de. Die Workshops finden am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in den Herbstferien
statt und dauern jeweils von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr, für Verpflegung ist gesorgt. Der
Anmeldezeitraum geht von 01. bis 24. Oktober, die Anmeldung erfolgt über das Internet.
Schülerinnen, die keinen Internetzugang haben, wird in der jeweiligen Schule geholfen. Hier
liegen auch Broschüren aus.
Informationen erhalten Interessierte auch bei der Gleichstellungsbeauftragten Birgit Seubert
im Landratsamt Main-Spessart unter Tel. 0 93 53 /793 12 17 oder per E-Mail:
Birgit.Seubert@Lramsp.de.
Folgender kostenloser Bustransfer wird für Main-Spessart angeboten:
Hinfahrt nach Schweinfurt
06.30 Uhr Marktheidenfeld, Busbahnhof
06.50 Uhr Lohr, Parkdeck
07.05 Uhr Gemünden, Bahnhof
07.20 Uhr Karlstadt, Bahnhof
07.45 Uhr Arnstein, ZOB Busbahnhof

Rückfahrt ab Schweinfurt
15.45 Uhr Schweinfurt FH und/oder FAG
16.30 Uhr Arnstein, ZOB Busbahnhof
16.55 Uhr Karlstadt, Bahnhof
17.10 Uhr Gemünden, Bahnhof
17.25 Uhr Lohr, Parkdeck
17.50 Uhr Marktheidenfeld, Busbahnhof

Quelle: Pressestelle im Landratsamt Main-Spessart

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis