Energiewechsel

Memmingen: Junge Musikerinnen und Musiker im Rathaus empfangen

Pressemeldung vom 19. Juli 2016, 13:23 Uhr

Rund 60 Mädchen und Buben für bestandene „Freiwillige Leistungsprüfung“ geehrt

Mit Violine, Gitarre, Querflöte, Klavier oder einem anderen Instrument haben rund 60 Schülerinnen und Schüler der Städtischen Sing- und Musikschule mit großem Erfolg an der „Freiwilligen Leistungsprüfung“ teilgenommen und wurden nun im Rathaus von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger beglückwünscht.

„Dieses Jahr hatten wir mit 59 Mädchen und Buben noch mehr Teilnehmer als in den Vorjahren“, freute sich Musikschulleiter Otfried Richter. Er lobte die jungen Musikerinnen und Musiker für ihre Leistungen und wünschte ihnen weiterhin viel Erfolg. Auch der Oberbürgermeister gratulierte den jungen Musikeleven und sprach den Eltern ein herzliches Dankeschön aus, dass sie den Musikschulbesuch ihres Kindes ermöglichen.

Gemeinsam mit Otfried Richter und Christof Heuß, Musikschulreferent im Stadtrat, überreichte der Oberbürgermeister Urkunden, Aufkleber, Anstecknadeln und ein kleines Geschenk der Stadt.

Der Prüfungskanon für die „Freiwillige Leistungsprüfung“ wurde vom Verband der Bayerischen Sing- und Musikschulen erarbeitet und sieht mehrere Leistungsstufen vor. Die rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Jahr sind in den Stufen Junior 1 und 2 sowie in den Stufen D1 und D2 angetreten. Bei den Junioren besteht die Prüfung aus einem Vorspiel auf ihrem Instrument. Ab der Prüfung D1 kommt zum Vorspiel von fünf erarbeiteten Stücken auch eine schriftliche Prüfung in Musiktheorie hinzu.

Quelle: Pressestelle der Stadt Memmingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis