Energiewechsel

Memmingen: Monatlichen Podcast – „Wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt“

Pressemeldung vom 4. Juli 2016, 13:01 Uhr

Am 01.07.2016 begrüßt der Memminger Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger die Zuhörer zu seinem monatlichen Podcast. Wie immer berichtet er zuerst über die wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt.

„Wir können feststellen, das haben die neuen Arbeitslosenzahlen ergeben, dass wir auch weiterhin eine Vollbeschäftigung bei einer Arbeitslosenquote von nur 2,4 % (0,3 % besser als im Vormonat) bei uns haben“, freut sich der Rathauschef.

Momentan wird daran gearbeitet, ein neues Hochschulzentrum in Memmingen zu eröffnen. Die Studien werden im September beginnen. „Es wird ein duales Studium sein und es wird sicherlich viele, die im Arbeitsleben stehen, ermutigen, sich auch im hochschulmäßigen, akademischen Bereich weiterhin fortzubilden“, so Dr. Holzinger. Dieses Hochschulzentrum wird in Zusammenarbeit mit den drei Hochschulen für angewandte Wissenschaft in Schwaben nämlich Kempten, Neu-Ulm und Augsburg gegründet.

Der Stadtrat wird in Kürze zwei weitere Bauprojekte beschließen. Hierbei geht es einmal um die Bleiche im Ortsteil in Eisenburg und zum anderen um weitere Wohnbaugebiete in Steinheim und Amendingen.

Im Herbst stehen u. a. Entscheidungen an, die sich auf den Bahnhofbereich beziehen. „Wir werden hier das Verfahren voranbringen können um die Umgestaltung des Bahnhofbereichs, die uns ja sehr am Herzen liegt, voranzubringen“, berichtet Dr. Holzinger.

Auch Fragen und Entscheidungen zur Ansiedlung der Firma IKEA am Autobahnkreuz kommen in der zweiten Jahreshälfte und Dr. Holzinger zeigt sich überzeugt, dass der Stadtrat diese wichtige Entscheidung, die für die weitere positive wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt von großer Bedeutung ist, positiv treffen wird. „Denn IKEA ist ein Magnet, der weit über die Stadtgrenzen hinaus die Kunden in unsere Stadt, die ja sehr gut verkehrlich erreichbar ist, anziehen wird“, stellt der Oberbürgermeister fest.

Das Planfeststellungsverfahren für die Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke München-Lindau-Zürich und zwar konkret im Bereich Geltendorf-Buchloe-Memmingen-Hergatz-Lindau steht an. Nachdem die Finanzierung nunmehr gesichert ist kann die Elektrifizierung bis zum Jahr 2020 in Betrieb genommen werden.

„Der älteste Kindergarten unserer Stadt; der Fröbelkindergarten, der neben dem Amtsgericht ist, wird 100 Jahre alt und das ist ein Blick auf die Kindertageseinrichtungen unserer Stadt wert, die in den letzten Jahren mit erheblichen Mitteln ausgebaut worden sind“, erinnert Dr. Holzinger. Fast 200 Erzieher/-innen kümmern sich mit großer Freude und großem Einsatz um die Kindergartenkinder. Hierfür herzlichen Dank!

Ein fast schon epochales Ereignis, in dem nach 19 Jahren der Intendanten Walter Weyers in den Ruhestand verabschieden wird, steht bevor. „Walter Weyers hat das Theater in den letzten 19 Jahren geprägt und ihm ist es gelungen, das Theater trotz beschränkter finanzieller Mittel so gut zu führen, dass wir auch feststellen können, dass der Zweckverband also alle Schwäbischen und Allgäuer Gemeinden, Landkreise und Städte hinter dem Landestheater Schwaben stehen“, freut sich das Stadtoberhaupt.

Nach 25 Jahren findet wieder eine Vollversammlung des Bayerischen Städtetages in Memmingen statt. Es werden über 350 Gäste in der Stadt sein. Nämlich sämtliche Oberbürgermeister und Bürgermeister der Bayerischen Städte (es sind insgesamt 270, die Mitglied sind im Bayerischen Städtetag sind). „Da freuen wir uns schon sehr drauf.“, so der Rathauschef.

Wir stehen im Juli vor der jährlichen Festwoche, die mit dem sagenhaften und wunderschönen Kinderfest beginnt, mit dem Fischertag, der in ganz Deutschland einmalig ist, fortgeführt wird und die dann zum großen Einzug Wallensteins vom 24.07-31.07. führt. Mit den Worten „Wir wünschen uns, dass wir gutes Wetter haben. Die viele Mitwirkendenden sind begeistert und brennen auf das Fest. In diesem Sinne wünsche ich uns einen schönen Juli 2016.“, beendet Dr. Holzinger seine Videobotschaft für diesen Monat.“

Quelle: Stadt Memmingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis