Energiewechsel

Memmingen: Rund 800 Besucher beim Open-Air-Kino der Meile

Pressemeldung vom 13. Juli 2015, 09:02 Uhr

Schönste Sitzecke prämiert – Preise gesponsert von der Lechwerke AG

Das Open-Air-Kino des städtischen Kulturfestivals „Memminger Meile“ erwies sich auch heuer wieder als Publikumsmagnet. Rund 800 Zuschauer strömten auf den Marktplatz, um die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ zu sehen. Traditionell bringt das Publikum die eigenen Sitzgelegenheiten mit. Bereits zum vierten Mal wurde die originellste Sitzecke prämiert: Tobias Mrzyk und seine Freunde hatten es sich vor der Großleinwand in zwei Badewannen gemütlich gemacht.

Plüschsofas, Klappstühle mit Kuscheldecken, Leiterwagen gefüllt mit Getränken und Leckereien, Barhocker, Sitzsäcke, ein festlich gedeckter Geburtstagstisch… Der vierköpfigen Jury fiel die Entscheidung nicht leicht. Nach eingehender Beratung trafen Kulturreferentin Isabella Salger, Eckart Wruck, Leiter Kommunikation und Marketing der Lechwerke AG, Kulturamtsleiter Dr. Hans-Wolfgang Bayer und Kulturamtsmitarbeiterin Julia Mayer schließlich einstimmig die Entscheidung. „Die zwei Badewannen des Siegerteams um Tobias Mrzyk sind die originellste Sitzgelegenheit, die wir heute auf dem Marktplatz entdecken konnten“, sagte der Kulturamtsleiter.

Die Gewinner Tobias Mrzyk, Martina Roth und Stefan Utz aus Memmingen sowie Nina Dreier und Jonathan Dentler aus Egelsee nahmen erfreut ihre Preise entgegen – jeweils einen Gutschein für eine Berg- und Talfahrt (oder Ski-Tageskarte) an Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Ifen oder Walmendingerhorn, gesponsert von der Lechwerke AG. Zum Anstoßen gab es für die fünf Freiluftkinofreunde je eine Pikkoloflasche Meile-Sekt.

Quelle: Pressestelle der Stadt Memmingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis