Energiewechsel

Mindelheim: Mindelheimer Advent

Pressemeldung vom 24. November 2016, 16:41 Uhr

Weihnachtsmarkt zwischen Pfarrkirche, Kapellen und barocken Häusern

Herausragend unter den schwäbischen Weihnachtsmärkten ist der in das historisch einmalige Ensemble des Mindelheimer Kirchplatzes eingebettete Mindelheimer Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr von 1. bis 11. Dezember jeweils Donnerstag und Freitag, 16 bis 21 Uhr und Samstag und Sonntag, 13 bis 21 Uhr, geöffnet ist.

Lichterglanz aus tausenden kleinen Lichtern sowie die bunte Budenstadt um die hohe Pfarrkirche St. Stephan und die malerischen Kapellen entführen die Besucher in eine nostalgische adventliche Welt mit qualitätsvollen Advents- und Weihnachtsartikeln. Verführerische Düfte vom Bonbonkocher und von gebrannten Mandeln ziehen durch das heimelige barocke Umfeld.

Konzerte in stilvollen Räumen gehören ebenso zum Rahmenprogramm wie Krippenführungen und Lesungen, Kutschfahrten sowie Adventsnachmittage in der Handarbeitsstube mit Tee und Plätzchen. Vor der zauberhaften Kulisse des Kirchplatzes mit der Pfarrkirche, Kapellen und barocken Häusern erwartet die Besucher ein Markt, der in die stille Zeit des Advents einstimmt. Neben einem nostalgischen Kinderkarussell ist für die Kleinsten noch vieles mehr geboten: Märchenszenen, Nikolausbesuche, Kasperltheater, Kerzenziehen, Freundschaftsbänder knüpfen, Tischlaternen basteln, Kinderkino, eine Theateraufführung der Grundschule und vieles mehr.

Das Heimatmuseum ist während des Weihnachtsmarktes zusätzlich Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Handarbeitskreis der Mindelheimer Museen öffnet dort eine Verkaufsausstellung mit Taschen, Stulpen, Schmuck, Klöppelarbeiten u.v.m. im Fuggerzimmer (1. Stock).

Krippenstadt

Zur Advents- und Weihnachtszeit glänzt Mindelheim seit rund 400 Jahren als Krippenstadt, eine Tradition, die von den Jesuiten im Jahr 1618 begründet wurde. Die Mindelheimer Krippenschätze befinden sich vielerorts in der adventlich geschmückten Altstadt. 27. November 2016 bis 2. Februar 2017 Barocke Jesuitenkrippe (täglich 9 bis 19 Uhr): Präsentation mit etwa 80 Figuren von einem Meter Höhe, die in einer großartigen Szene im Chor der Kirche gezeigt werden. Krippe von Klosterwald in der Stadtpfarrkirche St. Stephan (täglich 9 bis 17 Uhr): Figurenreiche Krippe von Klosterwald aus der ersten Hälfte des 19. Jh. mit liebevoll nachgestellten Szenen aus dem Alten und dem Neuen Testament.

1. bis 11. Dezember und 6. Januar Darstellung der Geburt Christi (um 1645) in der frühbarocken Liebfrauenkapelle (jeweils Donnerstag bis Sonntag, 13-17 Uhr, Memminger Straße)

3. und 4. Dezember und 10. bis 12. Dezember Krippenverein Mindelheim – Ausstellung von heimischen Krippen (Samstag und Sonntag 10-18 Uhr, Montag 16-20 Uhr, in den Werkstätten der Firma Weiher, Uhlandstr. 5)

3. und 4. Dezember, 10. und 11. Dezember, 17. und 18. Dezember Krippenausstellung: von einfachen bis kunstvollen Krippen (jeweils 14-18 Uhr, Erinnerungswerkstatt Mindelheim, Hungerbachgasse 5)

ganzjährig Krippe im Hl.-Geist-Spital (in der Passage): Die Krippe mit mechanischem Spielwerk erfreut seit rund 170 Jahren Kinder und Erwachsene.

2. und 16. Dezember

Krippenführung durch die Mindelheimer Krippenlandschaft (15 Uhr und 6. Januar 2016, 14.00 Uhr) Treffpunkt am Kirchplatz bei der Stadtpfarrkirche St. Stephan/Gruftkapelle)

Quelle: Stadt Mindelheim

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis