Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Altdorfer Straße und Milchhofstraße wegen Kanalbauarbeiten gesperrt

Pressemeldung vom 24. August 2016, 13:37 Uhr

Vom 29. August bis voraussichtlich Anfang Oktober 2016 wird die Altdorfer Straße zwischen Eggenstraße und Karl-Oppel-Straße wegen Kanalbauarbeiten gesperrt sein. Der überörtliche Verkehr wird dazu schon ab dem Berliner Ring bzw. ab der Kreuzung Unteres Tor umgeleitet. Der Anliegerverkehr bis zur Baustelle sowie ein einseitiger Fußweg werden aufrechterhalten. Betroffen von der Sperrung sind auch die Stadtbusse. Bei Fahrten der Linien 563 Altenhof/573 Koppenmühle kann die Haltestelle „Milchhofstraße“ nicht angefahren werden. Die Stadtwerke bitten ihre Fahrgäste, auf die Haltestellen „Neuer Markt“ bzw. „Altdorfer Straße“ auszuweichen. Die Haltestelle „Altdorfer Straße“ stadteinwärts wird in die Kornstraße nach der Einmündung Carl-Zinn-Straße verlegt. Die Milchhofstraße zwischen Altdorfer Straße und Kornstraße wird ebenfalls von den Bauarbeiten betroffen sein. Sie ist vom 29.8. bis voraussichtlich Ende November gesperrt. Auch hier ist der Anliegerverkehr bis zur Baustelle frei. Die Umleitung erfolgt über die Kornstraße, Milchhofstraße und Amberger Straße sowie in umgekehrter Richtung. Im Rahmen der dort geplanten Kanalbauarbeiten wird die Stadt einen Stauraumkanal im Bereich Milchhofstraße/Altdorfer Straße einbauen. Das Projekt hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 25.11.2015 freigegeben. Im Rahmen der Maßnahme werden die Stadtwerke gleich Leitungen mit umlegen bzw. erneuern. Die Baumaßnahme erstreckt sich dabei in der Milchhofstraße von der Altdorfer Straße bis zur Einmündung Lorenz-Hiltner-Straße und in der Altdorfer Straße von der Einmündung Milchhofstraße stadtauswärts bis zur Einfahrt Burgis. Im ersten Bauabschnitt werden die Arbeiten in der Altdorfer Straße auf Höhe Burgis beginnen. Im Zuge der gesamten Kanalbauarbeiten wird nur die Kanalbaugrube geöffnet und wieder verschlossen, so dass sich die anschließenden Straßenbaumaßnahmen nur auf einen Straßenteil erstrecken und somit keine Straßenausbaukosten für die Anlieger entstehen.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis