Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Bausenat auf Baustellentour – Neugestaltung Parkplatz St.-Florian-Straße und Erschließung WGG in der Woffenbacher Straße

Pressemeldung vom 6. Mai 2015, 10:32 Uhr

Der Bausenat unter der Führung von Oberbürgermeister Thomas Thumann hat sich vor Ort selbst ein Bild über die Bauarbeiten im Bereich des neuen WGG gemacht. Dort errichtet die Stadt in der St.-Florian-Straße einen neuen Parkplatz und in der Woffenbacher Straße wird vom Volksfestplatz her eine Erschließungsstraße zum WGG erstellt. Zudem baut die Stadt im Vorfeld des neuen WGG südlich der Woffenbacher Straße ein Regenrückhaltebecken und ein vorgeschaltetes Absetzbecken. Wie Oberbürgermeister Thumann den Bausenatsmitgliedern erläuterte, investiert die Stadt hier nach den rund 2 Millionen Euro für die St.-Florian-Straße und die Gestaltung des Park Issoire in den letzten Jahren nunmehr insgesamt weitere fast 1,7 Millionen Euro in diesem Bereich. „Wir haben dann im Umfeld des neuen WGG eine Vielzahl an Neubaumaßnahmen durchgeführt und dafür gesorgt, dass dieser Bereich optimal gestaltet und erschlossen ist.“ Kernbestandteil des neuen Parkplatzes ist ein neuer Busbahnhof. Wie Oberbürgermeister Thumann und Werner Dietrich vom Tiefbauamt darlegten, sei die Besonderheit des neuen Busbahnhofs darin zu sehen, dass künftig jeder Bus vorwärts in die jeweilige Haltebucht einfahren kann. Zudem ist für die Busse ein eigener Bereich auf dem Parkplatz vorgesehen, der nicht von PKW befahren wird. An den Bushaltestellen werden auch jeweils Bushäuschen installiert, damit sich insbesondere die Schüler, aber auch die Besucher des Volksfestes unterstellen und auf die Busse warten können. Die frohe Nachricht der Stadt, dass diese Maßnahme noch vor dem Beginn des Volksfestes am 07. August fertiggestellt sein wird, erfreute die Mitglieder des Bausenats. Auch für PKW werden wieder Parkplätze auf diesem Areal eingerichtet, allerdings getrennt von den Bussen. Stadtbaumeister Matthias Seemann unterstrich, dass es eine gute Entscheidung sei, auf dem Parkplatz Bus- und PKW-Verkehr zu trennen, denn dies führe zu mehr Sicherheit gerade für die Schulkinder. Rund 740.000 Euro wird alleine die Umgestaltung des Parkplatzes mit allen Bestandteilen kosten.
Die neue Erschließungsstraße für das WGG wird vom östlichen Rand des Volksfestparkplatzes aus zum WGG-Haupteingang erfolgen. Dazu müssen etwa 30 der über 1.000 Parkplätze auf dem Volksfestparkplatz entfallen. Entstehen wird auf diese Weise eine Einbahnstraße mit einer sogenannten Anhaltespur im Schulbereich. Die Zufahrt erfolgt von der Woffenbacher Straße über die bestehende Einfahrt zum Volksfestparkplatz. Die PKW fahren dann vom neuen WGG aus direkt zur Woffenbacher Straße. Diese Erschließung des WGG wird mit etwa 670.000 Euro zu Buche schlagen.
Die Stadt baut darüber hinaus südlich der Woffenbacher Straße ein Regenrückhaltebecken. Es hat ein Fassungsvermögen von 426 Kubikmetern. Dort soll künftig das Oberflächenwasser gespeichert und dann gedrosselt über einen bestehenden Oberflächenwasserkanal zum Ludwig-Donau-Main Kanal abgeleitet werden. Zudem soll es zusätzliche Regenabflussmengen aus dem Bereich der Pöllinger Höhe aufnehmen. Um Geschiebematerial und Verunreinigungen vor der Einleitung ins Regenrückhaltebecken zurückzuhalten wird am Zulauf aus Richtung Volksfestparkplatz ein Absetzbecken errichtet, das bereits nahezu fertig ist. Auf 240.000 Euro belaufen sich für die beiden Becken die Ausgaben der Stadt.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis