Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Durchweg sehr große Mehrheit bei Ja-Stimmen für Volksentscheide in Neumarkt

Pressemeldung vom 16. September 2013, 11:22 Uhr

Bei den Volksentscheiden gab es durchweg eine sehr große Mehrheit an Ja-Stimmen in der Stadt Neumarkt. Der Volksentscheid 1 „Förderung gleichwertiger Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen“ erhielt 90,42 Prozent der Ja-Stimmen und 9,58 Prozent Nein-Stimmen, 15.862 Wähler votierten dabei für Ja, 1.680 für Nein. Für den Volksentscheid 2 „Förderung des ehrenamtlichen Einsatzes für das Gemeinwohl“ gab es 15.476 Ja-Stimmen und 1.610 Nein-Stimmen, 90,58 Prozent waren also für Ja, 9,42 Prozent für Nein . Beim Volksentscheid 3 „Angelegenheiten der Europäischen Union“ votierten 13.915 Wahlberechtigte mit Ja, 2.630 Wahlberechtigte mit Nein. Das entspricht 84,10 Prozent Ja-Stimmen, 15,90 Prozent Nein-Stimmen. Zum Volksentscheid 4 „Schuldenbremse“ sagten 15.039 der Wähler in Neumarkt Ja, 1.850 Wähler kreuzten Nein an. Auch hier fiel mit 89,05 Prozent die Zustimmung deutlich gegenüber der Ablehnung mit 10,95 Prozent aus. Und beim Volksentscheid 5 „Angemessen Finanzausstattung der Gemeinden“ wurden 15.286 Ja-Stimmen erreicht, bei 1.558 Nein-Stimmen, was einem Verhältnis von 90,75 Prozent Ja-Stimmen und 9,25 Prozent Nein-Stimmen entspricht.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis