Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Fortbildungsseminar der Obersten Baubehörde in Neumarkt

Pressemeldung vom 21. Juli 2015, 15:45 Uhr

Ein Seminartag steht ganz im Zeichen Neumarkter Stadtentwicklung

Fachleute aus den Bauverwaltungen in ganz Bayern nehmen derzeit an einem dreitägigen Fortbildungsseminar der Obersten Baubehörde zum Thema Baurecht, Planungswesen und Städtebau im Kloster St. Josef in Neumarkt teil. Bürgermeister Albert Löhner begrüßte die rund 50 Teilnehmer, Referenten und Vertreter der Obersten Baubehörde sowie der das Seminar in Neumarkt organisierenden Regierung der Oberpfalz im Rathaussaal. Er freute sich, dass die Oberste Baubehörde innerhalb kurzer Zeit erneut eine Veranstaltung in Neumarkt durchführe. Erst vor zwei Wochen war die zentrale Veranstaltung „Die barrierefreie Gemeinde“ der Obersten Baubehörde in Neumarkt über die Bühne gegangen. Dabei hatte Innenminister Joachim Hermann auch den neuen Leitfaden „Bayern barrierefrei“ vorgestellt. Nunmehr seien Fachleute nach Neumarkt gekommen, um sich mit Themen rund ums Baurecht, das Planungswesen und den Städtebau zu befassen. Es freue ihn, dass dabei Neumarkt und seiner Stadtentwicklung ein ganzer Seminartag gewidmet sei. Dabei zeigten Stadtbaumeister Matthias Seemann und der Leiter des Stadtplanungsamtes Ralf-Peter Hoffmann zentrale städtebauliche Entwicklungen in Neumarkt auf. Auch Exkursionen zu interessanten Objekten gab es. Auf dem Programm standen neben dem Einzelhandelskonzept der Stadt Neumarkt auch die Umfeldgestaltung des Willibald-Gluck-Gymnasiums mit dem Parc d’Issoire, der Neugestaltung des Omnibusparkplatzes und der Erschließung des neuen Schulgebäudes. Der Weg der Seminarteilnehmer führte sie aber auch zum Stadtquartier „NeuerMarkt“, zur städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Im Kloster“, zum Museum Lothar-Fischer sowie zum Schreiberhaus und zum Rathaus IV mit Bürgerhaus. Der Leiter des Straßenbauamtes der Stadt Werner Dietrich, Kanalbauamtsleiter Ernst Schmidt und Christopher Härtl vom Tiefbauamt der Stadt sowie Hochbauamtsleiter Thomas Beygang und am Bau beteiligte Architekten erläuterten dabei Details vor Ort.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis