Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: FOS und G6 Verbindung von Theorie und Praxis – „Schüler erleben Praxis“

Pressemeldung vom 23. November 2011, 09:44 Uhr

Am 24. November 2011 wird die fünfte Staffel des Projektes „Schüler erleben Praxis“ eingeläutet. Insgesamt vier Klassen der 11. Sozialklassen der Maximilian-Kolbe-Schule (Berufliche Oberschule, FOS und BOS Neumarkt) treffen sich in Kooperation mit und im G6 – Haus für Jugend, Bildung und Kultur. Anlass dieses Treffens ist die Vertiefung der Verbindung zwischen Theorie und Praxis. Die Lehrkräfte der Fachschaft Pädagogik/Psychologie arbeiten seit nunmehr vier Jahren regelmäßig im Rahmen der fachpraktischen Anleitung mit Andreas Meyer (Hauptamtlicher Mitarbeiter im G6) erfolgreich zusammen. Wie der Name des G6 – Haus für Jugend, Bildung und Kultur schon aussagt, werden theoretische Ansätze praktisch umgesetzt u. a. Kulturarbeit, Außerschulische Bildungsarbeit, Offene Kinder- und Jugendarbeit. In der Schule werden im Vorfeld Begriff und Inhalt der Schwerpunktthemen in Kleingruppen mit Hilfe von Internetrecherche erarbeitet, definiert und strukturiert und an dem Aktionstag im G6 auf Plakaten den übrigen Gruppen präsentiert. Anschließend werden vom G6-Team an die Schüler in den einzelnen Schwerpunkten konkrete Aufgaben gestellt, die dann in Kleingruppen zu einem Ergebnis gebracht werden. Die erarbeiteten Lösungen präsentieren die jeweiligen Gruppen den anderen so, dass die eigenen Ideen fachlich und werbetechnisch entsprechend spritzig an den Mann/Frau gebracht werden. Es wird somit ein Bezug zur Öffentlichkeit hergestellt, der in der Realität ein wichtiger Punkt zur Darstellung von sozialen Projekten ist. Das G6 bietet den Schülern die Möglichkeit, über den Aktionstag hinaus die von ihnen erarbeiteten Konzepte auch tatsächlich in die Praxis umzusetzen. Es wurden bereits sehr erfolgreich mehrere „Karaoke-Abende“ von Schülergruppen der Fachoberschule mit organisiert und durchgeführt. Ziel ist es ein „Win-Win-denken“ zu etablieren. Die SchülerInnen erleben Praxis und erhalten dadurch vielfältige Einblicke. Das G6 setzt damit ihren konzeptionellen Auftrag der außerschulischen Bildung um und erhält Einblicke in und profitiert vom Ideenreichtum der SchülerInnen. Der Schwerpunkt der fachpraktischen Ausbildung an der Fachoberschule wird durch das Projekt im G6 – Haus für Jugend, Bildung und Kultur intensiviert.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis