Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Garderoben und Ersten-Hilfe-Raum in der Jurahalle modernisiert

Pressemeldung vom 10. August 2016, 13:38 Uhr

„Es war ein Thema, das schon lange auf der Agenda stand und ich bin froh, dass es uns gelungen ist, noch vor dem JURA-Volksfest die Sanierung und Modernisierung des Garderobenbereiches und des Ersten-Hilfe-Raums in der Großen Jurahalle abzuschließen“, zeigte sich Oberbürgermeister Thomas Thumann zufrieden über die zeitliche Punktlandung der Arbeiten. Zusammen mit Festreferent Richard Graf und mit Erläuterungen von Hallentechniker Thomas Krauser zu einzelnen Funktionen und Einrichtungen machte er sich nun ein Bild von der gelungenen Sanierung. Im Februar dieses Jahres hatte der Stadtrat die Sanierung und Modernisierung der aus den 80er Jahren stammenden Räume beschlossen. Oberbürgermeister Thumann erinnerte daran, dass es schon seit Jahren eine von Seiten des Kulturamtes und der Veranstalter geäußerte Anregung gewesen sei. Im Zuge der Bauarbeiten sind nun die beiden Garderoben von Grund auf saniert worden und sie haben auch neue Materialoberflächen erhalten. Die Ausstattung in diesem Künstlerbereich wurde ebenfalls erneuert und ergänzt. Dazu gehören neue Schminkplätze genauso wie der Einbau von verschließbaren Spindschränken und die Einrichtung von Besprechungsecken. Die Umkleiden wurden dabei kernsaniert, gleiches gilt für die Sanitäranlagen und die Duschplätze. Im Rahmen der Maßnahme sind zudem keimbelastete Bestandsleitungen zurückgebaut worden und die energetisch unwirtschaftliche und veraltete Warmwasserleitung wurde entfernt. Ebenso zurückgebaut wurden der nicht mehr benötigte zweite Gasanschluss und eine offene Rinne im Erste-Hilfe-Raum. Neu eingebaut wurden eine einfache Nachström-Belüftung im Bereich der innenliegenden Umkleide- und Duschräume und ein notfallgerechter BRK-Bereich. „Man sieht schon, dass es sich um umfangreiche und vielfältige Arbeiten gehandelt hat“, stellt Oberbürgermeister Thumann fest. „Immerhin wurde da ein ganzer Trakt in der Jurahalle völlig erneuert.“ Insgesamt hat die Stadt für die Maßnahmen im Vorfeld Gesamtkosten von 245.000 Euro geschätzt.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis