Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: NEUMARKT JAZZT!

Pressemeldung vom 13. Juli 2015, 14:59 Uhr

Ab Oktober beginnt die neue Jazzsaison in der Neumarkter Residenz

Bald hat die jazzfreie Zeit ein Ende, denn ab Mitte Oktober startet der Jazz in Neumarkt wieder voll durch. Mit der Neuauflage des Jazzweekends als Auftaktveranstaltung zu einer ganzen Reihe von Veranstaltungen dieses Genres soll die Facette „Jazz“ mit all ihren musikalischen Möglichkeiten im Konzertleben Neumarkts eine ganz besondere Würdigung erfahren. So steht das erstmals themenbezogene 9. Neumarkter Jazzweekend, das vom 16. bis 18. Oktober im Gewölbekeller des Residenzgebäudes stattfinden wird, unter dem Motto Latin Nights – Caribean Tales und webt den Stoff, aus dem die Träume von Sonne, Sand und Meer sind. Dementsprechend „heißblütig“ gestaltet sich auch die Bandauswahl, die Wolfgang Fuchs, Organisator und „Spiritus Rector“ dieses Jazzwochenendes, getroffen hat. Wer beim diesjährigen Altstadtfest die Latin-Formation Hot Cargo aus Nürnberg genießen konnte, darf sich am Freitag, 16. Oktober um 20.00 Uhr quasi auf die „Essenz“ dieser Band, nunmehr aus sechs (nicht wie dort aus zwölf) Musikern bestehend, freuen. Uwe Nitzls Sixpak heißt die Gruppe des Namensgebers, die sich neben der Präsentation von Latin- und Rockjazz in der Besetzung Flöte, Posaune, Keyboards, Bass, Schlagzeug und Percussion sämtlicher Spielarten der „schwarzen“ Musik verschrieben hat. Ob Brazil, Soul, Funk, Hip-Hop oder Ethnobeats, ob die Interpretation von Jazzstandards oder das Spielen von Eigenkompositionen – Freunde von energiegeladenen, rhythmischen Grooves werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Als „Special Guest“ wird der in den Niederlanden geborene Vibrafonist und Marimbafonist Paul Lang-van Lier Kostproben seines Könnens zum Besten geben. Ein Virtuose an der Gitarre und kein Unbekannter im Neumarkter Musikbusiness ist Stefan Grasse, ein Spitzeninstrumentalist mit jährlich hunderten von Konzerten in vielen Ländern Europas und Auftritten in den USA, China und Australien. Beim Neumarkter Jazzweekend 2015 wird er am Samstag, 17. Oktober um 20.00 Uhr in Quartettbesetzung mit Akkor­deon/Klarinette, Percussion und Kontrabass auftreten und seine aktuelle CD Brisas de Mar vorstellen, die authentisch und nuancenreich die Bossa Novas der Copacabana, die Tangos der Bars von Buenos Aires und die Boleros der Altstadt Havannas wiedergibt. Last but not least gastiert am Sonntag, 18. Oktober zur Matinee um 11.00 Uhr eine junge, kreative Band der Nürnberger Latino-Jazzszene: cuarteto del barrio nennt sich das Ensemble, dessen Mitglieder sich die Leidenschaft für die vielschichtige Rhythmik und die treibende Energie der Musik der Karibik und Südamerikas teilen. In der Besetzung Saxofon/Flöte, Klavier, Bass und Schlagzeug/Percussion wird das Quartett unter ihrem Bandleader Oliver Marec dafür sorgen, dass das Stillsitzen im behaglichen Gewölbekeller der Neumarkter Residenz zur Tortur wird …! Jazz in der Residenz – 9. Neumarkter Jazzweekend: Ein Genuss für alle musikalischen Feinschmecker, ein Muss für jeden Jazzliebhaber! Karten gibt es ab Mitte September in der Tourist-Information der Stadt Neumarkt in der Rathauspassage und im Sekretariat der Sing- und Musikschule Neumarkt, Pulverturmgasse 18a sowie online unter www.neumarkt-ticket.de<http://www.neumarkt-ticket.de>.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis