Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Online-Buchungsportale stärkster Buchungsweg im Tourismus

Pressemeldung vom 27. Juli 2016, 13:14 Uhr

Nachgewiesenermaßen gelten die Online-Buchungsportale seit 2015 als stärkster Buchungsweg im deutschen Tourismus, noch vor dem Telefon und der klassischen E-Mail. Dass diese Teilnahme an diesem Markt für große Hotels natürlich nicht mehr wegzudenken ist, versteht sich nahezu von selbst. Aber auch kleinere Vermieter, wie z. B. Ferienwohnungen können auf diesem wichtigen zusätzlichen Vertriebsweg nicht mehr verzichten und sind darüber erfolgreich. Der flächendeckende Einsatz des Buchungssystems des Tourismusverbandes Ostbayerns bietet allen Vermietern die Möglichkeit ohne großem Aufwand online buchbar zu werden. Durch die Teilnahme wird die Unterkunft auch auf den großen Buchungsportalen für Hotels und Ferienwohnungen (z.B. Booking.com, Bestfewo oder HRS Holidays) ausgegeben. Die Darstellung auf diesen Seiten, die von vielen Gästen im Internet besucht werden, ist dabei für die Vermieter kostenlos. In Neumarkt sind derzeit elf Hotels und fünf Ferienwohnungen mit dabei und online buchbar. Erst diese Woche war Claudia Both vom Bayern Reisen und Service GmbH, einer Tochterfirma von Ostbayern Tourismus e. V. nahezu den ganzen Tag in Neumarkt mit dem Ergebnis, dass in Kürze zwei weitere Hotels und zwei weitere Ferienwohnungen buchbar sein werden über z. B. die Internet-Seite www.neumarkt.de/gastgeber dass man mit dieser Strategie bei Neumarkt-Tourismus erfolgreich ist, zeigt ein Blick auf die Statistik (siehe hierzu xls-Anlage). Im ersten Halbjahr 2016 wurden mit 262 Buchungen insgesamt 797 Übernachtungen mit einem Umsatzvolumen in Höhe von Euro 41.548,20 generiert. Damit kommt man jetzt schon an das Jahresergebnis 2015 nahezu ran: 256 Buchungen mit 1266 Übernachtungen und einem Umsatz von Euro 44.412, . Keinen Vergleich dazu stellt dazu Jahr 2014 da, was man jetzt schon um Längen überholt hat, denn damals wurden „nur“ 101 Buchungen mit 1095 Nächtigungen bei Euro 27.672, erwirtschaftet. Dass diese Buchungen über die verschiedenen großen Online-Portale natürlich mit einer gewissen Provisionsabgabe der einzelnen Beherbergungsbetriebe verbunden ist, weiß man im Rathaus auch, jedoch ist dieser Vertriebsweg in der heutigen Zeit alternativlos. Neumarkt ist beim TOMAS-Online-Portal Ostbayerns übrigens die innovativste Stadt bis dato, denn die Touristiker nutzen das neuartige Messe- und Kongressmodul. Vorreiter war hier der Chef des Hauses, Oberbürgermeister Thomas Thumann selbst, als er im Oktober 2015 viele Bürgermeister- und Landräte-Kollegen zur Tagung der sog. 3. Gruppe des Städtetages nach Neumarkt einlud und die ganzen Teilnehmer sich über einen eigens kreierten Link in eines der 4 angebotenen Hotels eingebucht haben und das ohne jegliche Probleme. Im Juni 2016 wurde das Thünen-Institut aus Braunschweig der nächste Großkunde und man konnte hier mit dem hervorragenden Service-Angebot nahezu 70 Gäste bundesweit für Neumarkt buchen anlässlich deren Tagung im südlichen Landkreis. Und ganz aktuell nutzt das Bayer. Landesamt für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat die Dienste des Amtes für Touristik für eine Tagung am 06./07. Oktober. Oberbürgermeister Thomas Thumann freut sich, dass seine Stadt gerade im Bereich Tourismus so stark und gut aufgestellt ist und es damit vielen Gästen leicht gemacht wird, Neumarkt in guter Erinnerung zu bewahren!

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis