Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Quartier „Im Kloster“ erhält neue Gestaltung

Pressemeldung vom 27. September 2013, 12:18 Uhr

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 25.09.2013 beschlossen, das Projekt Quartier „Im Kloster“ freizugeben und damit die weiteren Schritte einzuleiten. Wie bereits mehrfach berichtet soll im ehemaligen Kapuzinerkloster Neumarkt eine vielfältige Gestaltung erfolgen. Die Evangelisch-Lutherische Gemeinde wird dort ihr Dekanat- und Gemeindezentrum errichten, außerdem entsteht ein Veranstaltungs- und Gemeindesaal und darüber hinaus soll Wohnbebauung geschaffen werden. Inzwischen ist auch die Finanzierung des Gesamtkomplexes durch die Projektpartner gesichert. Dabei werden sich für das Evangelische Gemeindezentrum Gesamtkosten in Höhe von rund 3,6 Millionen Euro ergeben, für die angegliederten Bauteile rund 160.000 Euro und für den Bereich der ehemaligen Brauerei eine Summe von 3 Millionen Euro. Die Stadt Neumarkt wird im Rahmen dieses Gesamtprojektes den Veranstaltungs- und Gemeindesaal errichten. Dieser soll für die Kirche zur Verfügung stehen, aber auch anderen interessierten Gruppen. Ein weiterer Teil des Gesamtareals soll an einen Bauträger verkauft werden, der dort 16 Wohnungen mit einer Größe zwischen 35 und 65 Quadratmetern errichten will. Die Baumaßnahmen der verschiedenen Projektpartner sind so angelegt, dass für die Wohnbebauung im Sommer 2014 der Baubeginn geplant ist, ebenfalls in diesem Zeitraum könnte der Beginn für die Maßnahme der evangelischen Kirche sein. Die Errichtung des Veranstaltungs- und Gemeindesaals durch die Stadt könnte dann im Herbst 2014 beginnen. Während die Wohnbebauung nach den jetzigen Zeitplanungen von Architekt Johannes Berschneider im Sommer 2015 fertiggestellt sein könnte, dürften die restlichen Bauteile in diesem Bereich bis Sommer 2016 stehen. Für Oberbürgermeister Thomas Thumann ist diese Gesamtlösung eine städtebaulich und stadtgeschichtlich hervorragende Lösung. Auf diese Weise werde ein zum Stadtbild gehörender Bereich deutlich aufgewertet, attraktiv gestaltet und einer neuen Nutzung zugeführt. „Im Zusammenwirken mit der Evangelischen Kirche ist hier ein großer Wurf gelungen“, so Oberbürgermeister Thumann.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis