Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Silberne Stadtmedaille an Ursula Nießen verliehen

Pressemeldung vom 16. Dezember 2016, 10:14 Uhr

Oberbürgermeister Thomas Thumann hat bei der Festsitzung des Stadtrates am 15.12.2016 die Silberne Stadtmedaille an Ursula Nießen, die Vorsitzende des Hospizvereins verliehen. In seiner Laudatio würdigte Oberbürgermeister Thumann das Engagement Nießens bei dem 1995 gegründeten Verein, dem sie 1998 beigetreten war und wo sie seit 2002 den Vorsitz innehat. In diesen 15 Jahren ihres Vorsitzes hat sich der Hospizverein überaus erfolgreich entwickelt und die Mitgliederzahl ist auf 250 angewachsen. Davon sind 64 aktiv im Einsatz und sie leisten dabei mehr als 5.000 Einsatzstunden im Jahr. Nicht nur die Öffentlichkeitsarbeit sei durch Ursula Nießen maßgeblich intensiviert, auch die Spendenakquise sei deutlich ausgeweitet worden. Zudem habe Nießen auch für zahlreiche Erweiterungen beim Angebot des Hospizvereins gesorgt wie das Trauercafé, den Aufbau spezieller Trauergruppen für Erwachsene und auch eigens eine für Kinder. Insbesondere die Entstehung des Kriseninterventionsteams seine laut Oberbürgermeister Thumann eng mit Ursula Nießen verbunden, die selber 2003 eine Ausbildung in der Krisenintervention absolviert hatte und danach das Kriseninterventionsteam aufgebaut hat, das heute mit 19 Ehrenamtlichen 24 Stunden am Tag erreichbar sei und das ganze Jahr über in Bereitschaft stehe. Selber sei Ursula Nießen dabei in 200 Fällen unterwegs gewesen, um Menschen in außergewöhnlichen und besonders belastenden Situationen nach dem Tod eines Angehörigen beizustehen, etwa nach einem Unfall oder einem Selbstmord. Auch der Aufbau einer Selbsthilfegruppe für Angehörige nach dem Suizid eines geliebten Menschen wurde von ihr auf Anregung aus dem Neumarkter Gesundheitsamt wieder ins Leben gerufen, führte Neumarkts Stadtoberhaupt in seiner Rede weiter aus. Nicht unerwähnt solle bleiben, dass Ursula Nießen beigetragen habe, dass es seit 2013 für alleinstehende Trauernde am Heiligen Abend einen Anlaufpunkt gibt, wo sie zusammenkommen können. Für ihren außergewöhnlichen Einsatz im Hospizverein und ihr umsichtiges und fürsorgliches Wirken bei der positiven Entwicklung des Vereins werde Ursula Nießen nun die Silberne Stadtmedaille verliehen, so Oberbürgermeister Thumann zum Ende seiner Würdigung. Seinen Glückwünschen schlossen sich Bürgermeister Albert Löhner und 2. Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger sowie die Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat an. Danach trug sich Ursula Nießen ins Goldene Buch der Stadt ein.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis