Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Stadt tut viel für ihre Spielplätze

Pressemeldung vom 19. Juni 2012, 10:01 Uhr

Die Stadt Neumarkt unternimmt viel für ihre Spielplätze. Dies hat Oberbürgermeister Thomas Thumann bei einem Pressetermin bekräftigt und die Daten dazu erläutert. So betreibe die Stadt derzeit 50 Spielplätze, dazu noch 23 Bolzplätze sowie vier Freizeit- und Sportanlagen wie Skateranlagen, eine BMX-Bahn und den Trimm-Dich-Pfad. Insgesamt ergeben sich für die Stadt in diesem Bereich Unterhaltsleistungen pro Jahr im Durchschnitt von 360.000 Euro. Alleine in seiner Amtszeit habe die Stadt für die Neuanlage von Spielplätzen, den Unterhalt und die Sanierung rund fünf Millionen Euro investiert. Im letzten Jahr gab die Stadt 400.000 Euro für den Unterhalt der Freiflächen und der Spielgeräte sowie für die Reparatur bzw. den Ersatz von Altgeräten aus. Auch in diesem Jahr hat die Stadt hier wieder einiges unternommen und zum Beispiel zuletzt an der Prälat-Triller-Straße auf dem Spielplatz eine neue Gerätekombination aufgestellt. Oberbürgermeister Thumann wies darauf hin, dass im Stadtbauamt auf die Spielplätze großes Augenmerk gerichtet werde und zudem im Bauhof ein eigener Spielplatztrupp dafür zur Verfügung stehe. Grundsätzlich könne man davon ausgehen, dass jeder Spielplatz einmal pro Woche besucht und überprüft werde. Alle drei Monate erfolge eine Sichtprüfung der einzelnen Spielgeräte und einmal im Jahr werden die Spielplätze vom Fachmann aus dem Bauhof genauso wie von einem externen Experten begutachtet und auf Schäden überprüft. So wolle man sicherstellen, dass Schäden möglichst schnell entdeckt und behoben werden können.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis