Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Trauungen im neuen Saal im Rathaus IV möglich

Pressemeldung vom 24. Juli 2015, 11:08 Uhr

Künftig können Trauungen im neuen Trausaal des Rathauses IV in der Fischergasse durchgeführt werden. Eheschließungen und die Begründung von eingetragenen Lebenspartnerschaften werden dann in einem wunderschönen neuen Ambiente vollzogen. Auch der Innenhof ist ansprechend gestaltet und bildet zusammen mit dem historischen Schreiberhaus und dem Stadtarchiv ein schönes Ensemble. Vom Trausaal führt direkt eine Treppe in den inzwischen auch schön bepflanzten und gestalteten Innenhof hinunter. Dort können auch die Spaliergäste auf das Brautpaar warten. Mit dem Blick aus dem Trausaal im ersten Stock auf das gegenüberliegende Schreiberhaus und der ruhigen Innenraumgestaltung entsteht eine für die Brautpaare eine angenehme Atmosphäre. Er bietet rund 40 Sitzplätze für die Hochzeitsgäste. Der neue Trausaal ist behindertengerecht erreichbar, dazu steht ein Aufzug zur Verfügung. Trauungen im Unteren Tor finden ab jetzt nicht mehr statt. Auch die Trauungen an den Samstagen und Freitag-Nachmittagen, die bisher im Rathaussaal stattgefunden haben, werden nun ebenfalls im neuen Trausaal in der Fischergasse abgehalten. Weiterhin ist es jedoch nach wie vor möglich, Hochzeiten in den Festsälen der Residenz abzuhalten. Hier sind in dem historischen Ambiente Sitzplätze für über 80 Gäste möglich. Trauungen dort werden allerdings nur an bestimmten Terminen angeboten, da die Festsäle der Residenz auch für andere Veranstaltungen genutzt werden. Hier empfiehlt sich eine Nachfrage beim Standesamt Neumarkt unter der Telefonnummer 09181/255-248. In Neumarkt erfolgen die Trauungen durch das Standesamt grundsätzlich Donnerstag-Nachmittag, Freitag-Vormittag sowie an jedem ersten Samstag im Monat am Vormittag und jeweils an diesem vorhergehenden Freitag auch am Nachmittag. Im Jahr führt das Standesamt Neumarkt rund 170 Trauungen durch. Das Standesamt Neumarkt verspricht sich von dem neuen Trausaal eine bessere Ablauforganisation, schließlich ist nun ein räumlicher Zusammenhang zwischen den Büros und dem Trausaal gegeben. Dies ist wichtig, wenn kurzfristige Änderungen der Daten, zum Beispiel bei Änderung der Name eines Trauzeugen, erfolgen müssen.
Nunmehr befindet sich die hierzu erforderliche EDV-Anbindung in unmittelbarer Nähe zum Trausaal. In den letzten Jahren hat die Stadt die räumlichen und zeitlichen Möglichkeiten für Trauungen erheblich ausgeweitet. Seit März 2011 gibt es auch Samstagstrauungen an jedem ersten Samstag im Monat und zudem wurde die Möglichkeit der Eheschließungen in den Sälen der Residenz eingeführt. Mit dem neuen Trausaal ist sicherlich nun ein weiterer Schritt zur Attraktivitätssteigerung des Trauungsangebotes in Neumarkt getan worden.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis