Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Zahl der Geburten in Neumarkt leicht zurückgegangen

Pressemeldung vom 17. Januar 2017, 09:57 Uhr

Laut Angaben des Standesamtes wurden 2016 in Neumarkt 823 Geburten verzeichnet. Gegenüber dem Vorjahr ist damit die Zahl der Neugeborenen um 41 zurückgegangen, bei denen der Geburtsort Neumarkt ist. 2015 waren es noch 864 Geburten gewesen. Allerdings liegt die Geburtenzahl 2016 noch über den Werten früherer Jahre. So waren etwa vor zehn Jahren, im Jahr 2006, lediglich 795 Kinder mit dem Geburtstort Neumarkt verzeichnet worden. Die 823 Geburten im Jahr 2016 in Neumarkt setzen sich zusammen aus 263 Geburten von Kindern, deren Eltern ihren Wohnsitz in der Stadt Neumarkt haben, 435 Eltern der Kinder wohnen im Landkreis Neumarkt und bei 125 der neugeborenen Kinder stammen die Eltern von außerhalb des Landkreises. Interessant ist auch das Geschlechterverhältnis der Neugeborenen. Von den 823 sind 421 Jungen und 402 Mädchen. Annähernd gleich geblieben ist 2016 der Anteil der Geburten von nichtehelichen Kindern. Er liegt bei rund 25,5 Prozent. Leicht gestiegen ist dagegen der Anteil von neugeborenen Kindern, bei denen einer oder beide Elternteile ausländischer Herkunft waren. Er stieg von 15 auf 16,8 Prozent. Fast die Hälfte, nämlich 411 der 2016 Neugeborenen sind dabei die Erstgeborenen in dieser Familie gewesen. Bei 290 Neugeborenen war bereits ein Geschwisterkind vorhanden. 92 der 2016 in Neumarkt Neugeborenen treffen in der Familie auf zwei Geschwisterkinder, 21 Neugeborene haben drei Geschwister und drei Neugeborene treffen auf vier Geschwister in ihren Familien. Und bei sechs der 2016 Neugeborenen warten sogar fünf oder mehr Geschwister auf sie.

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis