Energiewechsel

Neumarkt i.d.OPf.: Zwei Sonderführungen „Neumarkt im 1. Weltkrieg“ und „Jüdische Geschichte“ am Sonntag

Pressemeldung vom 29. Juni 2015, 11:07 Uhr

Am kommenden Sonntag finden wieder zwei „Sonntagsführungen für Jedermann“ statt. Die erste wird von Stadtarchivar Dr. Frank Präger geleitet mit dem Thema „Neumarkt im 1. Weltkrieg – An der Front und Heimatfront“. Der erfahrene Historiker wird durch die Ausstellung „1915: Sagt mir wo die Männer sind“ führen, bei der das Schicksal Neumarkter Soldaten im Mittelpunkt steht. Anhand biographischer Skizzen soll gezeigt werden, wie der Krieg Neumarkt und seine Einwohner nicht nur beeinflusste sondern auch veränderte. Die Rolle der Frauen, die in der Heimat die eingezogenen Männer ersetzen mussten, wird dabei keineswegs vergessen. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr im Stadtmuseum.

Während der zweiten Führung wird die jüdische Vergangenheit Neumarkts durch Hans-Georg Hirns Schilderungen unter dem Motto „Verlorene Geschichte“ wieder lebendig. Bereits im 13. Jahrhundert lebten und arbeiteten Juden in der Stadt. Zeichen dieses regen Lebens sind in der gesamten historischen Altstadt verstreut. So befindet sich unter anderem eine Mikwe, dies ist ein jüdisches Ritualbad, im ältesten Bürgerhaus Neumarkts, in dem aktuell der Historische Verein beheimatet ist, und an die ehemalige Synagoge in der Hallertorstraße wird ebenfalls erinnert. Höhe- und Schlusspunkt des Rundgangs ist der Jüdische Friedhof. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr am Residenzplatz.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Für Erwachsene beträgt die Gebühr 2,00 €, Kinder bis 12 Jahre frei. Die Teilnehmerzahl für alle Führungen ist auf 30 Personen beschränkt, nicht nur um die Sicherheit zu gewährleisten, sondern auch die Qualität der Führung zu halten. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt vier Personen. Nähere Informationen und den Flyer gibt es in der Tourist-Info Tel. 255-125 oder unter www.neumarkt.de/sonntagsfuehrung<http://www.neumarkt.de/sonntagsfuehrung>

Quelle: Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis