Energiewechsel

Ostallgäu: „Lutterschacher Hexa“ stürmten das Landratsamt

Pressemeldung vom 16. Februar 2012, 14:33 Uhr

Am Weiberfasching stürmten die „Lutterschacher Hexa“ das Landratsamt und übernahmen dort kurzzeitig das Ruder.

„Kommt, holt den Landrat raus, wir stürmen heut das neue Stadelhaus!…“ sangen die Lutterschacher Hexen lauthals und übernahmen am Weiberfasching zeitweise das Regiment im Landratsamt. Landrat Johann Fleschhut musste seinen Stuhl räumen und stattdessen am Boden kniend die Forderungen des bunten Völkchens entgegennehmen: Das Oberdorfer Krankenhaus wollten sie wieder zurückhaben und als Wiedergutmachung sollte er noch das Kreuz auf der neuen Walder Kirchturmspitze zahlen. Auch die Krawatte des Landrats musste dran glauben. Er nahm es mit Humor und weil die „Lutterschacher Hexa“ ganz besonders hübsche Hexen seien, die aber nicht fliegen können, genoss er das Spektakel sichtlich. Mit Faschingskrapfen und Sekt konnte er sich schließlich freikaufen.

Quelle: Landratsamt Ostallgäu

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis