Energiewechsel

Ostallgäu: Neue Bildungsangebote für Senioren

Pressemeldung vom 14. Februar 2012, 14:17 Uhr

Gemeinsam mit den Volkshochschulen startet der Landkreis Ostallgäu zum Sommersemester 2012 eine Bildungsreihe für Senioren. Die Palette reicht vom Fahrtraining für Senioren über die Einführung in die neuen Medien bis hin zur Vorstellung von alten Kochkünsten. Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt direkt bei den Volkshochschulen. Zu den Veranstaltungen ist gerne auch die jüngere Generation eingeladen.

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Lebenswelt der Senioren stark gewandelt. Im Mittelpunkt steht heute eine aktive und selbstbestimmte Lebensgestaltung. Diese positive Entwicklung möchte der Landkreis Ostallgäu mit geeigneten Bildungsmaßnahmen unterstützen, erklärt Landrat Johann Fleschhut. Als Kooperationspartner hätte man bewusst die Volkshochschulen ausgewählt. Diese seien als Bildungspartner vor Ort fest etabliert und verfügen über entsprechende Bildungsstrukturen. Ziel sei es, interessante Themen aufzugreifen und die älteren Mitbürger zuverlässig und kompetent zu informieren.

Die Bildungsreihe beginnt in Füssen. Der Kurs „Mobil ein Leben lang“ richtet sich an langjährige Autofahrer oder an Wiedereinsteiger. Es werden Neuerungen im Straßenverkehr angesprochen, aber auch wie man als älterer Mensch möglichst lange mit seinem eigenen Fahrzeug mobil bleiben kann.

Mit einer ganz anderen Thematik beschäftigen sich ein Vortrag und ein Workshop in Marktoberdorf. Die neuen Medien bleiben für Senioren oftmals ein Buch bzw. eine Welt mit sieben Siegeln. Licht ins Dunkel bringt der Vortrag von Dr. Michael Doh, der anschließend in seinem Workshop ganz praktisch die Möglichkeiten von Internet, Smartphone und sozialen Netzwerken aufzeigen wird.

Nicht nur die Liebe geht durch den Magen, sondern auch die Heimatgefühle. Waltraud Mair und ihr Team an älteren Ostallgäuer Köchinnen lassen in der Lehrküche der VHS Buchloe vergessene Allgäuer Kochkunst wieder aufleben. Wem Brennsuppe und Reahrlezelte nur noch vom Hörensagen her bekannt ist, der ist in diesem Kurs genau richtig.

Beim Vortrag in der VHS Obergünzburg dreht sich alles um das Wohnen. Vorgestellt werden die persönlichen und finanziellen Voraussetzungen für den Einzug in das Betreute Wohnen, den Aufenthalt in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft oder die Gründung einer Wohngemeinschaft von Gleichaltrigen oder über mehrere Generationen hinweg.

Im Mittelpunkt des mehrfach prämierten Spielfilm „Schultze get’s the Blues“ steht der Unruhestand und seine Chancen. Hauptakteur ist Schultze, frisch in den Vorruhestand entlassen gibt er sich der Langeweile seines Rentnerschicksals hin, bis er ein Leben hinter dem Berg entdeckt und aufbricht!

Quelle: Landratsamt Ostallgäu

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis