Energiewechsel

Ostallgäu: Prämie für beispielhafte Umsetzung von Bepflanzungsauflagen

Pressemeldung vom 24. Februar 2012, 15:03 Uhr

In diesem Jahr erhielten als Bauherren vom Landratsamt Ostallgäu je einen Gutschein in Höhe von 250,- € Familie Fischer in Eggenthal („Ragerhof“) und Andreas Guggemos in Hopferau-Heimen, die vorbildlich und termingerecht geforderte Bepflanzungen an ihrem Grundstück umsetzten.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben setzt das Landratsamt, insbesondere bei gewerblichen und landwirtschaftlichen Bauvorhaben Auflagen zur Bepflanzung fest. Sinn der Bepflanzung des Grundstückes und der Eingrünung von Bauwerken ist die Einbindung in das Landschafts- und Ortsbild, die Schaffung von Lebensräumen für Pflanzen und Tiere, der Ausgleich von Eingriffen in die Natur sowie Wind- und Lärmschutz. Hartmut Stauder vom Landratsamt Ostallgäu zur Auslobung der Prämie, die alle zwei Jahre vergeben wird: „Durch eine besonders gelungene Umsetzung unserer Auflagen gewinnt nicht nur der einzelne Bauherr, es dient auch der Wahrung und Erhaltung unser Allgäuer Kulturlandschaft. Im Innen- und Außenbereich des Ostallgäus können damit alle Betroffenen einen Beitrag zum Naturschutz und Verschönerung des Ortsbildes leisten.“

Die Aktion wird freundlicherweise dieses Jahr durch die Firma Garten Hartmann in Obergünzburg unterstützt. Der „Ragerhof“ von Familie Fischer in Eggenthal und Andreas Guggemos in Hopferau-Heimen hatten diesmal die beste Umsetzung geboten und erhielten die Prämie durch Hartmut Stauder überreicht.

Fragen zu den Bepflanzungsauflagen beantwortet Hartmut Stauder beim Landratsamt Ostallgäu unter der Telefonnummer: 08342/911-380.

Quelle: Landratsamt Ostallgäu

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis